Internetverbindung in TH

Antworten
Sam
Beiträge: 45
Registriert: Do 16. Aug 2007, 22:52

Internetverbindung in TH

Beitrag von Sam » Fr 17. Aug 2007, 01:25

Was mich interessieren würde ist, wie die Internetverbindungen in TH in Ballungsgebieten sind.
Welche Möglichkeiten gibt es da und welche Bandbreiten werden angeboten ?

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2679
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Internetverbindung in TH

Beitrag von expat » So 19. Aug 2007, 14:00

Sam hat geschrieben:Was mich interessieren würde ist, wie die Internetverbindungen in TH in Ballungsgebieten sind.
Welche Möglichkeiten gibt es da und welche Bandbreiten werden angeboten ?
Sowohl TOT als auch TT&T bieten in Pattaya ADSL-Verbindungen, wie die DSL hier
nennen. 256, 512 und 1024 KB/Sek zum etwa identischen Preis von ~500/700/1000
Baht pro Monat. Ich habe gerade von TOT zu TT&T gewechselt, weil beim ersteren
ständig die ADSL-Verbindung ausfiel. Telefon blieb aber verbunden. So bin ich
dann mit Modem ins Internet gegangen. TT&T ist nun zuverlässiger. Der Wechsel
hat drei Tage gedauert mit leichten Anlaufschwierigkeiten.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2679
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Beitrag von expat » Di 30. Okt 2007, 13:18

So wie bei vielem in Thailand, so bekommt man auch hier
für sein Geld nicht das, was einem versprochen wird.
Bei TOT fiel tageweise die Verbindung ganz aus. Bei
TT&T bleibt die Verbindung erhalten, nur kommt man
nirgendwo rein. Das geht dann tagelang so.
Heute wollte ich einen Wechsel zurück zu TOT einleiten.
Da ich ja nun ein ganzes Jahr vorausgezahlt habe, müss-
te ich ja nun wegen Nichterfüllung der Leistung zumin-
dest das Geld für das restliche Jahr zurückbekommen.
Ne, denkste, natürlich nicht. Was ein Thai erst mal
hat, das behält er, selbst wenn er dir dafür nichts
bieten kann. So habe ich die zweitbeste Lösung ge-
wählt und aufgestockt auf die nächstbeste Verbin-
dungsart, von "indy" auf "premier". Ob es was nützt?
Warum ich nun in dieses Forum komme, aber nicht in das
von Henk, wird wohl auch ein Rätsel bleiben.

Im Grunde ist es in Thailand so, dass auf allen Gebieten des Internetzugangs wissentlich
beschissen wird. Der Kunde zahlt, ob er eine Leistung bekommt oder nicht. Das nutzen
alle aus. Es ist ja auch typisch für Thailand, weil der Beschissene sich falsch verhält,
wenn er sich beschwert. Man setzt eben niemanden ins Unrecht. Es wird aber immer
weiter verkauft, obwohl die Kapazitäten nicht ausreichen. Was will denn der Geprellte
unter solchen Bedingungen tun?
Regst du dich auf, bist du der Schuldige.
Also wird weiter beschissen.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2679
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Beitrag von expat » Mi 31. Okt 2007, 18:39

Neigen nun Thais dazu, andere zu bescheißen? Nein, das
tun sie nicht. Ein anständiger Thai wird "sogar" einen
Farang fair behandeln, besonders dann, wenn er ihn
schon länger kennt. Bei den Telefongesellschaften ist
es die Überlastung sowohl der Netze als auch der Be-
schäftigten. Vielelicht schämen sie sich sogar für die
Unfähigkeit ihrer Firmen, dass Versprochene zu liefern.
Dennoch besteht in Thailand die eherne Regel, dass man
nicht mehr raus gibt, was man einmal in der Tasche hat.
Die einzige Möglichkeit, die der Farang hat, sich auf
so was einzustellen, ist die, ruhig zu bleiben und sich
nicht zu ärgern. Sonst verlieren womöglich alle ihr Ge-
sicht. Und wer will schon ohne Gesicht rumlaufen?
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2679
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Beitrag von expat » Do 1. Nov 2007, 11:01

Früher als erwartet, nämlich gestern Abend, wurde auf
den neuen Tarif umgestellt. Seitdem läuft es erst mal
besser. Die Uploadrate ist sogar besser als versprochen. (Über 700 statt 512)

Allerdings fiel die Verbindung dann heute von
14 bis 20 Uhr aus. So ist das in Thailand.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Antworten