Auflösung eines Bankkontos in TH ... eines Verstorbenen...

Somprit

Re: Auflösung eines Bankkontos in TH ... eines Verstorbenen.

Beitrag von Somprit » Mi 16. Mär 2011, 11:04

... nun, nachdem feststeht, dass er "Erzeuger" nicht der rechtsmäßige Erbe ist :denk: , beschäftigt mich die im September in Angriff genommene Kontoauflösung/Rückführung weiterhin ...

Hier ein kurzes Up-Date/Sachstand...

Nachdem ich mit einem begründeten Ersuchen um den derzeitigen Wohnsitz des mutmaßlichen/wahrscheinlichen rechtsmäßigen Erben - des „rechtlichen/gesetzlichen Vaters“ - quer durch ein südliches Bundesland dessen Spuren der letzten 30 Jahren bei über 1/2 Dutzend Einwohnermeldeämtern verfolgt hatte, bin ich nun in der Landeshauptstadt angelangt und höre dort seit Tagen, dass der Telefon (Handy) –Besitzer (wobei ich dessen Handy-Nr. auf ganz überraschende Weise durch eine amtl. Stelle erhalten hatte :pst: ) derzeit keine Gespräche annimmt ... und auf einen Brief bislang nicht reagiert hat... :konfus: also weiteres Warten, ... erkunden weiterer Kontaktmöglichkeiten ist angesagt...

Somprit

Re: Auflösung eines Bankkontos in TH ... eines Verstorbenen.

Beitrag von Somprit » Di 12. Apr 2011, 14:24

Up-Date:
...nun inzwischen ist der Kontakt hergestellt, der wahrscheinliche Erbe hat sich gemeldet, wird also den hier in TH erforderlichen Erbschein umgehend beim zuständigen Nachlassgericht in D. beantragen.
Sofern es dort keine weiteren Schwierigkeiten gibt, wird der Weg durch die Instanzen zur Erlangung der von der thailändischen Bank geforderten Legalisierungen/Apostille durchlaufen werden, Endziel in D.: Königlich-Thailändische Botschaft in Berlin, wo laut der Bank eine abschließende Legalisierung einzuholen ist.

Sodann Vorlage des nunmehr den rechtlichen Bestimmungen Thailands – nun ja, zumindest aus Sicht der Konto-führenden Bank - entsprechenden Erbscheines bei der Bank, wobei ich „denke“, dass diese durchaus als weitere Barriere noch eine gerichtliche Klärung in TH für erforderlich halten könnte ... man(n) wird sehen.

Wir befinden uns ja auch erst im 9. Monat unserer Bemühungen, das Konto eines Verstorbenen aufzulösen um den Betrag nach D. zu transferieren... :denk:

Antworten