Sex & Tourismus

Antworten
Benutzeravatar
H.H.
Beiträge: 369
Registriert: So 26. Aug 2007, 08:04
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Sex & Tourismus

Beitrag von H.H. » Mo 27. Aug 2007, 20:38

Hatte vor einigen Wochen mal Ausschnitte im Fernsehen gesehen, wie u. a. Urlauber für 20 – 30 € sich Mädchen für eine Nacht auf Phuket kaufen können.

Ist das nun Werbung, oder heben diese Reporter wieder einmal bewusst des Sex Images dieses Landes ins schlechte Licht?

Jedenfalls hat man wieder einmal mit dieser so genannten negativen Berichterstattung den Ruf des Landes geschadet.

Dass Reporter gerne was bringen und sich das gut bezahlen lassen, ist knallhartes Geschäft. Es wird immer gerne etwas gebracht, was nicht teuer und gerne gesehen wird.

Warum nicht aus anderen Ländern? In den Arabischen Emiraten, Pakistan usw. würden diese Reporter mit Sicherheit verhaftet werden. Alleine eine Erlaubnis zu bekommen um zu Berichten bzw. zu Drehen ist mit sehr vielen Schwierigkeiten verbunden. In anderen Ländern alleine eine Drehgenehmigung zu bekommen die dem Land schaden? Gibt es nicht!

So kommen hier in den Medien im Abstand einiger Monate immer und immer wieder diese Sex Negativ Berichte heraus, die für das Image von Thailand wirklich nicht immer von Vorteil ist.

Aber was wollen diese Reporter wirklich bringen?
Werbung für den Sextourismus, die Wirtschaft ankurbeln? Oder das Land madig machen?

Irgendwas negatives bleibt bei den Fernsehzuschauen leider immer hängen. Und wenn dann mal wieder einer sagt er fliege nach Thailand, wird eine Abstößige Bemerkung gemacht.

Thailand ist wirklich sehr schön. Womit die meisten Leute nicht zu recht kommen, ist einzig und allein die Mentalität dieses Asiatischen Landes. Es ist vieles ganz, ganz anders.

Was dieses einige Leute allerdings gar nicht, oder sehr schlecht verstehen, ist der springende Punkt.

Hierzulande ist es wirklich unglaublich, wenn man hört, wie sich schöne, junge Girls an einem dickbäuchigen, alten und stinkenden Ausländer um den Hals werfen. Das glaubt man sowieso erst, wenn man es selbst gesehen und erlebt hat. So etwas ist einfach unvorstellbar.

Kein Wunder, dass sich nun auch unsere hiesigen Frauen melden, die in einer Welt voller Emanzipationen leben.

Wie können unsere Deutschen Männer so auf diese Frauen stehen? Und der Altersunterschied. Jede 20 jährige sieht dann auch noch aus wie Das sind also alles nur Nutten, die für Geld alles machen.
In wieweit das stimmt, will ich hier nicht bestätigen. Fakt ist aber, dass in dieser Aussage aber auch viel Neid und Unverständnis drinsteckt.

Alleine die Prostitution war und ist schon seit Jahrhunderten in vielen Asiatischen Ländern vorhanden, und in Thailand offiziell verboten.

Von je her wurden bei den Geschäftsleuten große Geschäfte immer sehr oft in einem der so genannten Teehäusern, bzw. Massagesalons abgewickelt bzw. mit einer Mia Neu abgeschlossen.

Jetzt erst, in den letzten Jahrzehnten seit der Europäische Tourismus auch in Thailand eingekehrt ist, wundert man sich, dass es im Gegensatz zu Europa eben ganz einfach, anders und außerdem gar nicht so teuer ist, sich z. B. in einen der Rotlichtbars oder in den Touristenhochburgen mal eine Nacht mit einer Dame gegen geringfügige Bezahlung so zu vergnügen, wie wir es hier in z. B. Deutschland niemals für möglich gehalten hatten.

Das ist auch unstrittig, dass alleine aus diesem Grund, sehr viele Männer eine sogenannte Single Reise unternehmen.

Und die Deutschen Ladys machen einen so genannten ähnlichen Sexurlaub auf Ihre Weise.
Sie fliegen einfach in andere Länder wie die Türkei, Tunesien Kuba, Jamaika usw. und lassen sich eben auch von dieser Mentalität einwickeln.

Das ist dann romantisch und fern ab von der Heimat. Da haben wir nun die so genannte Gleichberechtigung.

Wir alle kennen dieses Sprichwort: Andere Länder – Andere Sitten.
Daher haben wir keine Berechtigung schlecht über ein Land zu schreiben oder zu sprechen.

Mir persönlich wäre es wirklich lieber, wenn diese so genannten Sex - Werbe -Fernsehausstrahlungen eingestellt würden und dafür rein über Land, Leute und Natur berichten würden.

Denn Negativ Berichte bleiben wie schon oben erwähnt, immer irgendwie an dem Image hängen. H.H.
Lieber ein Winter in Thailand als ein Sommer in Germany.

Liggi

Beitrag von Liggi » Mo 27. Aug 2007, 21:45

Ja, leider sind die Berichte ohne Sex äußerst selten.

Benutzeravatar
H.H.
Beiträge: 369
Registriert: So 26. Aug 2007, 08:04
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von H.H. » Mo 27. Aug 2007, 22:09

Wie ich aber schon angedeutet habe, das bringt Zuschauerzahlen und somit Geld!

...und wenn ich ehrlich bin. Wenn ich weiss das wieder so ein neuer Bericht im Raume steht werde ich mir diesen auch ansehen.

Mann will ja mitreden können. :wink:

Gruß Horst
Lieber ein Winter in Thailand als ein Sommer in Germany.

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2679
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Beitrag von expat » Di 28. Aug 2007, 01:34

Es kann sich ja auch niemand vorstellen, wie hier die
"Prostitution" aussieht, wenn er nicht selber mal mit-
gemacht hat. Insofern ist der Unterschied zur Prosti-
tution in Europa wirklich schwer verständlich. Nicht
immer muss es böser Wille sein.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Benutzeravatar
H.H.
Beiträge: 369
Registriert: So 26. Aug 2007, 08:04
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von H.H. » Di 28. Aug 2007, 01:58

Genau

.....und ganz schlimm sind die sogenannten Scheinheiligen!

Siehe Deutschland :wink:

Gruß H.H.
Lieber ein Winter in Thailand als ein Sommer in Germany.

Antworten