Werbung oder Überzeugung

Hotjob

Re: Werbung oder Überzeugung

Beitrag von Hotjob » Sa 26. Feb 2011, 17:17

expat hat geschrieben:Ich glaube, dass Hotjob nur eine entfernte Ahnung davon hat, wie seine Posts wirken. Ich kann mir keinen Reim darauf machen.
Hotjob sollte aber akzeptieren, dass wir ihm gerne behilflich sind bei der Selbsterkenntnis. Es scheint ihm aber schwer zu fallen,
unsere Posts als Reaktion auf seine Äußerungen zu werten.
Ich will mich hier jetzt nicht entschuldigen Expat. Aber damit Du dir in etwa einen Reim darauf machen kannst und somit auch ruhiger Schlafen nur folgendes,
mein Leben, und da bin ich mir ganz sicher , unterscheidet sich grundlegend von Deinem. Ich habe weder finanzielle, noch zwischenmenschliche Probleme mit meiner Familie oder mit Leuten die mich kennen. Woher kommt das wie ich schreibe oder spreche? Erstens habe ich eine junge , sehr angagierte Frau. Ich habe zwei Töchter und die müsstest Du mal kennenlernen. Trotz einser Abi solltest Du mal hören wie Die mit mir sprechen. Du würdest die Hände über deinen Kopf zusammen schlagen. Ausserdem mache ich Musik mit jungen Menschen die teilweise 40 !!! Jahre jünger sind als ich . Das soll jetzt keine Ausrede sein aber irgendwie formt auch das einen Menschen.
Fazit, ob das einem gefällt hier im Forum wie ich schreibe interessiert mich nicht im geringsten. Der eine kommt damit klar und der nächste regt sich darüber auf. Im übrigen kann ich mir auf Deine Posts manchmal auch keinen Reim machen . Mich dann darüber aufregen, Grundgütiger, da hätte ich aber viel zu tun !!!
Ich habe hier niemanden Angegriffen oder Beleidigt und schreibe hier so wie ich es vermag.
Auch Du solltest das respektieren.

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2679
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Werbung oder Überzeugung

Beitrag von expat » Sa 26. Feb 2011, 17:51

Hotjob hat geschrieben:.... ob das einem gefällt hier im Forum wie ich schreibe interessiert mich nicht im geringsten.
Ach so.....
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Styx
Beiträge: 305
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 15:08

Re: Werbung oder Überzeugung

Beitrag von Styx » Sa 26. Feb 2011, 18:49

Grüß' Dich, Hotjob.
Eigentlich tue ich dies ungern - mich in etwas einzumischen, das der direkt Angesprochene (hier: Expat) ohne die Hilfe Dritter auch selbst tun kann - und wahrscheinlich noch wird. Aber ich möchte Dich ebenfalls gerne wissen lassen, dass ich bislang von noch Niemandem einen post gelesen habe der Dich nicht im gutmütigen Glauben betraf.
Du must Dich auch nicht Entschuldigen - es wäre manchmal nur um vieles angenehmer (für mich persönlich weniger konfus) wenn Du Dich mehr an Deiner rationalen Denke orientieren würdest als an Deiner emotionalen. So erkenne ich Aussagen die irritieren, verblüffen oder das ein oder andere Mal sogar brüskieren. In der Wiederholung - ich kenne hier im Forum Niemanden der Dich entweder direkt noch auf irgend eine subtile Art und Weise angegangen wäre. Deinerseits wäre also etwas mehr Vertrauen in einen unbedarften Dialog wünschenswert. Du hast auch hier keine Feinde. Vielleicht versteht sich der post von Expat damit besser.
Hotjob hat geschrieben:
expat hat geschrieben:Ich glaube, dass Hotjob nur eine entfernte Ahnung davon hat, wie seine Posts wirken. Ich kann mir keinen Reim darauf machen. Hotjob sollte aber akzeptieren, dass wir ihm gerne behilflich sind bei der Selbsterkenntnis. Es scheint ihm aber schwer zu fallen, unsere Posts als Reaktion auf seine Äußerungen zu werten.
......
Auch Nachfolgendes spricht Dir niemand ab, bzw. wird Dir geneidet:
Hotjob hat geschrieben:....mein Leben, und da bin ich mir ganz sicher , unterscheidet sich grundlegend von Deinem. Ich habe weder finanzielle, noch zwischenmenschliche Probleme mit meiner Familie oder mit Leuten die mich kennen. Woher kommt das wie ich schreibe oder spreche? Erstens habe ich eine junge , sehr angagierte Frau. ....
Und diese bringt Dich dazu den Forenbesucher hin und wieder zu irritieren?
Junge Frauen können in der Tat sehr strapaziös sein (ich meine damit nicht deren Ambitionen die sie für gewöhnlich mit einem männlichen Partner ausleben - da bilden wir ja, mit unserer eigenen Aktivität, ein Korrektiv). Doch wenn ich mich richtig erinnere "fährst Du seit 24 Jahren das gleiche Auto" und da ich Dich für einen Ehrenmann halte ergibt sich für mich rechnerisch nicht die "junge Frau" die strapaziert. Demnach impliziere ich in das "jung" das Attribut "mature und jung geblieben". Auch wenn Du, dem Methusalem gleich, schon in sehr hohem Alter sein solltest so trifft "jung" wahrscheinlich nur auf "sehr viel jünger" zu. Wie dem auch sei - sie wird Dich gleichfalls jung gehalten haben und damit bist Du für manche zu beneiden.
Hotjob hat geschrieben:....Ich habe zwei Töchter und die müsstest Du mal kennenlernen......
Wie ich Expat einschätze wird ihm dies sogar eine Freude sein. Aber hierzu wird er sich sicher selbst bei Dir melden.
Hotjob hat geschrieben:....Trotz einser Abi solltest Du mal hören wie Die mit mir sprechen. Du würdest die Hände über deinen Kopf zusammen schlagen. Ausserdem mache ich Musik mit jungen Menschen die teilweise 40 !!! Jahre jünger sind als ich . Das soll jetzt keine Ausrede sein aber irgendwie formt auch das einen Menschen.
Fazit, ob das einem gefällt hier im Forum wie ich schreibe interessiert mich nicht im geringsten. Der eine kommt damit klar und der nächste regt sich darüber auf......

Da ist es wieder - richtig ist, daß das Umfeld einen Menschen prägt und das Deine scheint mir nun wirklich ein intaktes und bestrebenswertes zu sein. Doch warum dann die Aggresivität bei Deiner Aussage zur vermeintlichen Kritik an Deinem Schreibstil? Es ist nicht das WIE oder WAS sondern das Widersprüchliche in Deinen posts das den ein oder anderen Betrachter nervt. Warum willst Du das nicht zur Kenntnis nehmen (oder warum nimmst Du es als persönliche Kritik an Deinen Schreibstil)?
Nun, es ist wie Du schreibst ...
Hotjob hat geschrieben:...Ich habe hier niemanden Angegriffen oder Beleidigt und schreibe hier so wie ich es vermag. Auch Du solltest das respektieren.
...und mein Respekt gebürt Dir ebenfalls - doch werde ich auch weiterhin aktiv an Dich herantreten wenn mich Widersprüche in Deinen Aussagen "jucken".
Dir und Deiner Familie ein schönes Wochenende
Styx

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2679
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Werbung oder Überzeugung

Beitrag von expat » Sa 26. Feb 2011, 19:14

Styx hat geschrieben:Grüß' Dich, Hotjob.
Eigentlich tue ich dies ungern - mich in etwas einzumischen, das der direkt Angesprochene (hier: Expat) ohne die Hilfe Dritter auch selbst tun kann - und wahrscheinlich noch wird.
Wird er nicht.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Benutzeravatar
H.H.
Beiträge: 369
Registriert: So 26. Aug 2007, 08:04
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Werbung oder Überzeugung

Beitrag von H.H. » Mo 28. Feb 2011, 13:30

Hotjob darf mir gerne seine Privaten Dinge per E Mail oder PN senden.
Mit Sicherheit werde ich Ihm dann auch per E Mail oder PN antworten, wo ich mich wann aufhalte.

Da ich allerdings nicht weiß wer sich hinter welchem Avatar versteckt, werde ich an Personen die ich nicht kenne, weiterhin keine privaten Dinge der eigenen Person veröffentlichen.

Meine einzige Ausname sind hier diese Treats, wo ich von mir aus Infos einstelle, die besonders drei Personen gewidmet sind. :rose:
Lieber ein Winter in Thailand als ein Sommer in Germany.

Somprit

Re: Werbung oder Überzeugung

Beitrag von Somprit » Di 1. Mär 2011, 09:14

... nun ich musste mich erst mal durch diese 3 Seiten durchwursteln um annähernd einen Überblick zu bekommen, und beginne einfach quer Beet meine Gedanken zu einem zentralen Punkt zu bringen... einen Punkt, welcher unseren Hotjob mit einigen Schlenkern zum Ziel genommen hat ... :jau:

So erst mal zu des H.H. Einwurf,
... Ich selbst kenne viele Leute jeden Alters die schon die ganze Welt beeist haben, und zu guter Letzt in Thailand hängen geblieben sind.
Sie können mitreden, wie es in den anderen Ländern aussieht,… aber was Vergleichbares wie das einzigartige Pattaya gibt es nur einmal auf dieser Welt, eben in Thailand...
der zugleich von expat-Peter hinreichend beantwortet wurde :biggrin:
... ...Dass Prostitution so schön und angenehm sein kann, wird nur jemand verstehen,
der die Situation in Thailand durch eigene Anschauung kennt....
... der dann derartige konfusen Gedanken eines Hotjob folgen, der doch tatsächlich meint
... Im übrigen verstehe ich die Männer nicht die es immer wieder nach Thailand zieht. Aber das sind wahrscheinlich Typen die in Deutschland keinen Hering vom Teller ziehen....
... und dabei so völlig vergessen zu haben scheint, wie SEIN 1. Aufschlag hier in dem t(d)ollen Lande erfolgte... :biggrin: hast Du, Hotjob, so völlig vergessen, was Du einst auf einem anderen Feld angerissen und wieder gelöscht hast ... :denk:

Da passt doch sehr gut sein
... ... Fazit, ob das einem gefällt hier im Forum wie ich schreibe interessiert mich nicht im geringsten. Der eine kommt damit klar und der nächste regt sich darüber auf. Im übrigen kann ich mir auf Deine Posts manchmal auch keinen Reim machen . Mich dann darüber aufregen, Grundgütiger, da hätte ich aber viel zu tun !!!...
Da ist doch recht treffend des Styx Feststellung :good:
... Deine Radlerei quer durch Deine emotional flukturierende Gedankenwelt ist nun wirklich stressig und macht einen ganz konfus...
...Du must Dich auch nicht Entschuldigen - es wäre manchmal nur um vieles angenehmer (für mich persönlich weniger konfus) wenn Du Dich mehr an Deiner rationalen Denke orientieren würdest als an Deiner emotionalen. So erkenne ich Aussagen die irritieren, verblüffen oder das ein oder andere Mal sogar brüskieren. In der Wiederholung - ich kenne hier im Forum Niemanden der Dich entweder direkt noch auf irgend eine subtile Art und Weise angegangen wäre. Deinerseits wäre also etwas mehr Vertrauen in einen unbedarften Dialog wünschenswert. Du hast auch hier keine Feinde....
Doch warum dann die Aggresivität bei Deiner Aussage zur vermeintlichen Kritik an Deinem Schreibstil? Es ist nicht das WIE oder WAS sondern das Widersprüchliche in Deinen posts das den ein oder anderen Betrachter nervt. Warum willst Du das nicht zur Kenntnis nehmen (oder warum nimmst Du es als persönliche Kritik an Deinen Schreibstil)?...
Deswegen kann ich durchaus des expat-Peters Äußerung
... Ich glaube, dass Hotjob nur eine entfernte Ahnung davon hat, wie seine Posts wirken. Ich kann mir keinen Reim darauf machen.
Hotjob sollte aber akzeptieren, dass wir ihm gerne behilflich sind bei der Selbsterkenntnis. Es scheint ihm aber schwer zu fallen,
unsere Posts als Reaktion auf seine Äußerungen zu werten...
folgen :cool: ...denn oftmals möchte ich Dir, lieber Hotjob dies zu bedenken geben Bild

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2679
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Werbung oder Überzeugung

Beitrag von expat » Di 1. Mär 2011, 09:24

Hotjob hat geschrieben: ....
mein Leben, und da bin ich mir ganz sicher , unterscheidet sich grundlegend von Deinem. Ich habe weder finanzielle, noch zwischenmenschliche Probleme mit meiner Familie oder mit Leuten die mich kennen.
Wenn man will, kann man das ziemlich falsch verstehen. aber man will ja nicht.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Antworten