Ehevertrag

Antworten
Styx
Beiträge: 305
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 15:08

Ehevertrag

Beitrag von Styx » So 27. Feb 2011, 06:02

Gibt es unter den Forenmitgliedern und/oder den Gästen des Forums Erfahrungen zu Eheverträgen - insbesondere zu solchen zwischen Farang und einem thailändischen Partner?
Kennt man zuverlässige Stellen im Internet wo man sich diesbezüglich informieren kann?
Gibt es vielleicht sogar "links" zu Vertragsbeispielen oder Vertragsvorlagen?
Ich selbst denke daran, mögliche, in der Zukunft auftretende Auseinandersetzungsschwierigkeiten, mit einem Ehevertrag, im Vorhinein, auf eine faire Art zu regeln.
Styx

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2679
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Ehevertrag

Beitrag von expat » So 27. Feb 2011, 08:21

Der Ehevertrag regelt ja die Vermögensverhältnisse insbesondere für den fall, dass man sich wieder trennt. Das ist wohl auch der Grund, warum er wohl eher seltener zum Einsatz kommt. Wer will schon bei der Vereinigung an die Trennung denken? Wird keine Vertrag geschlossen, gilt nach mienen Informationen in Deutschalnd und auch Thailand die Zugewinngemeinschaft. Das heißt: Was jeder mitbringt, kann er behalten, was während der Ehe dazu kommt, geht ins gemeinsame Eigentum über.
Ich denke, man sollte so was ohnehin nicht ohne Notar machen. So wird ein Notar in Thailand darüber am besten Bescheid wissen. Ich denke aber, dass Internet ist voll von Informationen. Einfach bei Goggle "Ehevertag" und "Thailand" eingeben:

http://www.google.co.th/search?q=thaila ... =firefox-a

http://www.thaiadvokat.de/famr2.htm#Nach
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Styx
Beiträge: 305
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 15:08

Re: Ehevertrag

Beitrag von Styx » So 27. Feb 2011, 19:49

Danke Expat, habe da mal reingesehen.
Natürlich geht dort ohne Registrierung und Kostenverrechnung nichts, dennoch Danke für die Hinweise.
Styx

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2679
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Ehevertrag

Beitrag von expat » So 27. Feb 2011, 20:47

Styx hat geschrieben:Danke Expat, habe da mal reingesehen.
Natürlich geht dort ohne Registrierung und Kostenverrechnung nichts, dennoch Danke für die Hinweise.
Styx
Seit wann muss man für Google bezahlen?
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Somprit

Re: Ehevertrag

Beitrag von Somprit » Di 1. Mär 2011, 09:46

expat hat geschrieben:Der Ehevertrag regelt ja die Vermögensverhältnisse insbesondere für den fall, dass man sich wieder trennt. Das ist wohl auch der Grund, warum er wohl eher seltener zum Einsatz kommt. Wer will schon bei der Vereinigung an die Trennung denken? ...
... wie wahr, wie wahr, und wer denkt schon im Überschwang der Liebe an die oftmals gerade hierzulande an die Gefahr der dunkelgrauen Wolken am Firmament :biggrin: ...

Doch eines sollte man(n) nie vergessen, bei einer hiesigen Eheschließung im Eheregister "das Mitbringsel" registrieren zu lassen :babbel: ... kostet nix und erspart ggf. später unnötigen Ärger....

Styx
Beiträge: 305
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 15:08

Re: Ehevertrag

Beitrag von Styx » Di 1. Mär 2011, 19:05

Somprit,
hast Du vielleicht das ein oder andere Wort mehr für mich zum Thema...
Somprit hat geschrieben:... hiesigen Eheschließung im Eheregister "das Mitbringsel" registrieren zu lassen :babbel: ... kostet nix und erspart ggf. später unnötigen Ärger....
Ist es wirklich empfehlenswert auch das vorhandene Barvermögen oder die Rente (bzw. deren Höhe bzw. Umfang) registrieren zu lassen? Oder was meinst Du ansonsten noch unter dem "Mitbringsel"?
Styx

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2679
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Ehevertrag

Beitrag von expat » Di 1. Mär 2011, 19:21

Rente ist Zugewinn.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Somprit

Re: Ehevertrag

Beitrag von Somprit » Di 1. Mär 2011, 20:07

... nun Styx unter "Mitbringsel" meinte ich all dies an Gegenstände & Sachen, Dinge von Wert, welche ICH in eine Ehe mit einbringe!
Dies sollte beim Bezirksamt (Ampör) vor dem Standesbeamten im Eheregister aufgelistet werden :good:

Ich machte dies in meinen beiden Ehen hier nicht, würde es jedoch jedem anderen empfehlen!
Es erspart zumindest bei einer späteren Trennung manchen vermeidbaren Ärger!

Da auch die hiesige Ehe unter dem Gesichtspunkt der Zugewinngemeinschaft besteht, regelt sich alles weitere sowieso von selbst.

Und ein hier abgeschlossener "Ehevertrag", welcher vor der Eheschließung gemacht und im Eheregister registriert werden muss, wurde jetzt voll inhaltlich vor einem deutschen Scheidungsgericht anerkannt.... obwohl ich starke Zweifel am Bestand mir sehr sittenwidrig vorkommender Bedingungen enthielt... :konfus:

Antworten