Vorsicht bei der 90-Tage-Gesichtskontrolle

Somprit

Vorsicht bei der 90-Tage-Gesichtskontrolle

Beitrag von Somprit » Do 2. Jun 2011, 18:26

... wie ich heute vernahm gibt es im Zusammenhang der 90-Tage-Gesichtskontrolle einen ggf. schmerzhaften Einschnitt :cry: ... denn wer den Termin überzieht, muss fortan keine 2.000 Baht sondern gleich 5.000 Baht entrichten!

Somprit

Re: Vorsicht bei der 90-Tage-Gesichtskontrolle

Beitrag von Somprit » Fr 3. Jun 2011, 09:55

... :Shy: kurze Relativierung:

Richtig (bestätigt) ist es, dass eine Änderung in der Form eingetreten ist, dass die "Höchststrafe" von bisher 2.000 auf nunmehr 5.000 Baht heraufgesetzt wurde, abhängig von den Überziehungstagen!
Kulanzzeit - lt. Immi CNX - nach wie vor 7 Tage zuvor und 7 Tage nach dem Fix-Melde.-Datum!

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2679
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht bei der 90-Tage-Gesichtskontrolle

Beitrag von expat » Fr 3. Jun 2011, 15:36

Wird da nicht eventuell der Preis für das Überziehen des Visums mit dem für das Überziehen des Meldezeitpunkts verwechselt?
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Somprit

Re: Vorsicht bei der 90-Tage-Gesichtskontrolle

Beitrag von Somprit » Fr 3. Jun 2011, 15:45

...nein, lieber expat-Peter, sicher nicht!
Überzieh dein sogenanntes Jahres-Visum, vergiss das ggf. erforderliche RE-Entry... und dein liebgewonnenes Visa ist erst mal völlig wesch... :cry:

Für Zweifler, wie einen Alex, der doch wirklich denkt, er könnte auf einem anderen Feld .... :biggrin: na ja, lassen wir ihn :friede:
hier der Kontroll-Slip, welcher derzeit in den Pass nach der 90-Tage-Meldung eingeheftet wird
Bild
Also aufgepasst, für manchen hiesigen Langzeiturlauber sind solche 5.000 Baht die Hälfte des monatlichen Einkommens :konfus:

Styx
Beiträge: 305
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 15:08

Re: Vorsicht bei der 90-Tage-Gesichtskontrolle

Beitrag von Styx » Fr 3. Jun 2011, 21:55

Hallo Somprit,
mach es fuer mich bitte etwas praeziser.
Somprit hat geschrieben:...nunmehr 5.000 Baht heraufgesetzt wurde, abhängig von den Überziehungstagen!
Kulanzzeit - lt. Immi CNX - nach wie vor 7 Tage zuvor und 7 Tage nach dem Fix-Melde.-Datum!
Heisst das jetzt, dass ich keine Strafe zahle, wenn ich waehrend dieser Kulanzzeit wegen einer Verlaengerung vorstellig werde?
Auch das neue "Fix-Datum" ist dann um die 90 Tage verlaengert vom letzten "Fix-Datum" (also keine Minus- oder Plus-Tage)?

Noch etwa, Somprit - uebertreibst Du da nicht ein bischen, wenn Du ...
Somprit hat geschrieben:...Also aufgepasst, für manchen hiesigen Langzeiturlauber sind solche 5.000 Baht die Hälfte des monatlichen Einkommens :konfus:
...die finanziellen Moeglichkeiten von "manchen" unserer Landsleute derart kommentierst?

Wenn dem wirklich so waere, dann solltest Du einen Aufruf starten, dass man jene "Langzeiturlauber" die keinen PC nutzen und jene die sich nicht in der Forenwelt tummeln (und damit natuerlich auch nicht bei uns im Expat's) auch ueber diese Neuigkeit informiert - eventuell durch einen Besuch bei, oder Telefonant mit, einem solchen Nachbarn.
Styx

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2679
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht bei der 90-Tage-Gesichtskontrolle

Beitrag von expat » Fr 3. Jun 2011, 22:50

Sobald man dann mal "draußen" war, beginnen die drei Monate ab Einreise neu.
Der Zettel im Pass verliert dann also seine Gültigkeit.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Somprit

Re: Vorsicht bei der 90-Tage-Gesichtskontrolle

Beitrag von Somprit » Sa 4. Jun 2011, 10:36

...RICHTIG, expat-Peter wenn Du einfliegst beginnt der Tag: 1

Ja, Styx, wenn Du während der Kulanzzeit einläufst, zahlst Du nix :good: und ein klares NEIN, ich übertreibe auch kein bisschen, denn ich kenne solche Schmalspur-Langzeit-Urlauber persönlich, habe morgen wieder einen davon zu Besuch...es ist sehr traurig, wenn man(n) über Jahre hinweg den Lebensweg solcher Menschen verfolgt, welche jeglichen gut gemeinten Ratschlag - zurück in das großmaschige soziale Netz in D. - in den Wind schlagen... denn die LIEBE .... (welche :denk: :biggrin: ) hält sie hier fest...

Apropos, ich finde es mehr als nur belustigend, wenn ich sehe, wie ein A*** auf einem anderen Feld stets dann zu dusseligen Hochtouren aufläuft - so wie jetzt mit den 5.000 Baht-Strafgebühr der 90-Tage-Meldung - wo er wieder mal denkt, er könnte .... :yahoo: ... aber so is`er nu mal... Morgenstund hat noch Blech im Mund ... fortgeschrittene Tagesstund... nun ja... :biggrin: :pst:

Styx
Beiträge: 305
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 15:08

Re: Vorsicht bei der 90-Tage-Gesichtskontrolle

Beitrag von Styx » Sa 4. Jun 2011, 13:33

Ja, Somprit - das ist auch fuer mich unverstaendlich...
Somprit hat geschrieben:...es ist sehr traurig, wenn man(n) über Jahre hinweg den Lebensweg solcher Menschen verfolgt, welche jeglichen gut gemeinten Ratschlag - zurück in das großmaschige soziale Netz in D. - in den Wind schlagen... denn die LIEBE .... (welche :denk: :biggrin: ) hält sie hier fest...
...wenn, der "Liebe wegen" (wie Du es kommentierst) sich Menschen mit einem solchen rudimentaeren Lebensstandard zufrieden geben.
In Deutschland haetten sie eine hoehere Grundversorgung - natuerlich wird dort auch mehr Geld zum Leben gebraucht aber alles in allem (mit bezahlter Unterkunft, Zuschuesse zum Lebensunterhalt, etc., etc.) sollte es sich m.E. wuerdiger Leben lassen als in TH wo sich niemand um solche Menschen etwas macht und diese insbesondere bei auftretenden gesundheitlichen Problemen einfach vergessen bzw. ignoriert werden. Langjaehrig verheiratete koennten es eventuell einfacher haben ach Deutschland ueberzusiedeln - andernfalls kaeme auch ein zeitlich begrenzter Zuzug in ein benachbartes EU-Land um dann von dort aus wieder nach Deutschland zurueckzukehren.
Styx

Somprit

Re: Vorsicht bei der 90-Tage-Gesichtskontrolle

Beitrag von Somprit » Di 7. Jun 2011, 09:48

Styx hat geschrieben: .... Langjaehrig verheiratete koennten es eventuell einfacher haben ach Deutschland ueberzusiedeln - andernfalls kaeme auch ein zeitlich begrenzter Zuzug in ein benachbartes EU-Land um dann von dort aus wieder nach Deutschland zurueckzukehren....
... nun das erschließt sich mir nicht ... warum, weshalb, wieso sollte es einfacher sein... :denk:
Anderseits hatte ich erst am Sonntag ein sehr langes Gespräch, um einem, dem ich dringend eine Rückübersiedlung nahe gelegt habe... dazu zu bewegen, dem Herzenswunsch der Tochter in D. nachzukommen - sie befürchtet für die Zukunft ggf. unübersehbare finanzielle Probleme im Falle eines erneuten Krankenhausaufenthaltes des alten Vaters - habe aber wieder gegen eine Betonwand gesprochen :günter:
... er fürchtet eine lieblose Einsamkeit im kalten Deutschland, obwohl er hier seit langer Zeit nur die "kalte Schulter" betrachten kann/darf...

Styx
Beiträge: 305
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 15:08

Re: Vorsicht bei der 90-Tage-Gesichtskontrolle

Beitrag von Styx » Di 7. Jun 2011, 12:00

Somprit hat geschrieben:... nun das erschließt sich mir nicht ... warum, weshalb, wieso sollte es einfacher sein... :denk: ...
Noch gibt es da Regelungen die im EU-Ausland weniger "scharf" formuliert sind und demzufolge auch mit weniger negativen Bedingungen durchgesetzt werden wie in Deutschland. Ich denke dabei z.B. an die Freizuegigkeit der EU-Buerger bei der Wahl des Wohnortes und in Verbindung damit das Recht auf Familienzusammenfuehrung. Auch sind die erforderlichen Aufenthaltszeiten (um einen anderen Aufenthaltsstatus zu bekommen bzw. einen erreichten nicht zu verlieren) im EU-Ausland wesentlich moderater ausgestaltet als die in Deutschland gehandhabt wird.
Styx

Antworten