Seite 1 von 1

"Sicherheitsleistung": Reisepass....!?

Verfasst: Fr 27. Aug 2010, 17:53
von Somprit
Ausweise (Reisepässe/Personalausweise) sind Eigentum des ausstellenden Staates und ausschließlich für die Person auf die der Pass ausgestellt ist…. und gehören NICHT in die Hände gieriger Kfz.-Verleiher & Co.!

Während einer Informationsveranstaltung zwischen thailändischer Beamten der Provinz Phuket und den dort arbeitenden Konsuln sprach unser Botschafter, Dr. H. Schumacher auch die landesweit „berühmt/berüchtigte Praxis“ der Einbehaltung von Reisepässe durch Kfz.-Verleiher und gar durch die Polizei an. :jau:

Des weiteren stand das schon seit Jahren allseits bekannte Problem auf der AGENDA, dass die konsularische Vertretungen nicht oder zu spät über Inhaftierungen von Ausländern informiert würden.

Näheres unter: http://www.phuketgazette.net/news/detail.asp?id=9129
bzw. Wiener Übereinkommen ü. konsularische Beziehungen, insbesondere Art. 5 Konsularische Aufgaben, Art. 36 Verkehr mit Angehörigen des Entsendestaats, http://www.datenbanken.justiz.nrw.de/ir ... 4-1963.htm

Re: "Sicherheitsleistung": Reisepass....!?

Verfasst: So 29. Aug 2010, 20:42
von Somprit
... Kreditkarten.... sicher, aber auch besonders als beliebte Zugabe den einbehaltenen Reisepass für den Fall der Fälle :jau: ... um nach Rückgabe alle vorher versteckten Mängel/Beschädigungen sich "bezahlen" zu lassen .... gilt sicher nicht für die allseits international bekannten Kfz.-Vermieter ... aber in Patty, auch hier in CNX soll es solche Fälle wiederholt gegeben haben ... :cry: :pst:

Re: "Sicherheitsleistung": Reisepass....!?

Verfasst: Sa 9. Okt 2010, 16:05
von conny
Ja - und - wie kann man das vermeiden :think:

Gibts denn Mopedvermietungen, die keinen Pass einbehalten ?