Carrefour

Antworten
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Carrefour

Beitrag von expat » Di 30. Nov 2010, 11:58

Bild
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Somprit

Re: Carrefour

Beitrag von Somprit » Di 30. Nov 2010, 19:42

... nun ich gehe mal davon aus, dass Du uns mit diesem „Werbeplakat“ zu verstehen geben willst, dass der Deal nun perfekt ist, zumal uns heute Mittag beim Einkauf eine Kassiererin erklärte, dass das gesamte Personal zum Jahresbeginn neue Arbeitsverträge bekommen würde ...


Da für mich hier in CNX der dortige CARRFOUR die 1. Einkaufsquelle ist, besonders die Bäckerei dort meinen uneingeschränkten Zuspruch findet :good: hatte mich dies was sich seit Monaten abzeichnete interessiert, zumal CARREFOUR mit seinen weit über 30 Filialen in Thailand ja nicht gerade zu den Zwergen gehört ...
Er verfügt für meinen Geschmack über das beste Brot in CNX :good: ... wenn es auch etwas teurer als bei den übrigen Anbietern hier ist...

CARREFOUR, welcher viele seiner Waren – insbesondere Käse direkt aus Frankreich importiert - ist nicht gerade als Billigheimer einzuschätzen, doch in vielem billiger als z.B. TOPS oder RIMPING.

Ein Manko allerdings ist gelegentlich festzustellen, oftmals glänzen einem Lücken in den Warenregalen bei reinen Importwaren entgegen... liegt wohl an der nicht immer funktionierenden Logistik bzw. den verantwortlichen Marktleitern...

Was mir allerdings nicht zusagt und als Einkaufsquelle für uns nicht in Betracht kam, war die Fleischerei :bad: ... ich stehe nicht auf tiefgefrorenem und aufgetauten Fleisch... da gebe ich einem Dorfmetzger den Vorzug!

Denn seit Sommerbeginn stand ja der Verkauf der asiatischen Niederlassungen von CARREFOUR in Singapur, Thailand und Malaysia als offenes Geheimnis auf der Website http://www.carrefour.com/ des Unternehmens...

Auch hier im Lande beschäftigte sich gar der Finanzminister Korn in seinen Gedanken mit dem kommenden Eigentümerwechsel, nachzulesen unter
http://www.bangkokpost.com/breakingnews ... ur-concern, wobei man(n) dies auch dahingehend nachvollziehen kann, da sich der 50%-staatlich gesteuerte Konzern der PTT am Bieterprozess beteiligen wollte, jedoch zurückgepfiffen wurde.
http://www.finanznachrichten.de/nachric ... ck-015.htm

Wie man(n) unter http://www.finanznachrichten.de/nachric ... rd-009.htm
nachlesen konnte, stehen (standen) verschiedene Interessenten erwartungsvoll Schlange, um für das asiatische Angebot CARREFOUR zu bieten, man(n) sprach für die insgesamt 61 Märkten in Singapur/Malaysia und Thailand von eine Summe zwischen 800 Millionen und 1 Milliarde US-$.
Ausgeklammert von seinem Verkaufsangebot hatte der französische Eigentümer seine Märkte in China, Taiwan & Indonesien.

Nun ja, inzwischen steht es fest, dass die Franzosen die Märkte in Thailand an den thailändischen Konzern Berli Jucker verkauft haben, welcher zu 70 Prozent der Thai Charoen Corporation Group (TCC) angehört, wo wiederum einer der reichsten Thailänder - Charoen Sirivadhanabhakdi - die Zügel hält.
Aus seinen Hähnen fließen auch die Erzeugnisse von Thai Beverage (Chang-Bier).
http://online.wsj.com/article/SB1000142 ... %3Darticle
http://www.groupe-casino.fr/en/Big-C-a- ... unces.html

Wie seitens des Finanzvorstandes der französischen Casino Group zwischenzeitlich mitgeteilt wurde, wird der Eigentümerwechsel zum Jahresende/-beginn abgeschlossen sein.
http://www.groupe-casino.fr

... tja, somit wird auch hier der Konsumbereich weiter in einer Hand gebündelt, der eigentlich m.E. erforderliche gesunde Konkurrenzkampf unter den Warenhausketten wird nach und nach ausgetrocknet... :bad: ... bis eines Tages die Preise dem „dummen Volk“ diktiert werden! :angry:

Jetzt hoffe ich nur, dass die dem CARREFOUR hier in CNX der (als Untermieter?) angeschlossene HOME-PRO-Markt erhalten bleibt und nicht hinweg rationalisiert wird.... :denk:

Man(n) wird weiter sehen müssen, ob der neue „Big-C-CAREREFOUR-Super-Dings“ das Warensortiment und seine Qualität beibehält und nicht auf die m.E. billigere Jacob-Mentalität von Big-C zurückfahren wird!

Ich persönlich würde es sehr bedauern, falls jetzt die ausgezeichnete Bäckerei hier bei uns so wegfallen würde, wie einst in dem näher gelegenen Big-C es der Fall war... wo heute nur ein Minimal-Angebot an Brot- & Backwaren besteht! :bad:


Nun, soweit meine Gedanken um den – wegen der (noch) ausgezeichneten Bäckerei – Verkauf von CARREFOUR an Big-C .... wobei ICH nur die Vorteile bei den Aktionären, nicht gerade bei den Kunden sehe... :günter:

Antworten