Holidayreisen Berlin. Reisen von Berlin aus.

Antworten
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Holidayreisen Berlin. Reisen von Berlin aus.

Beitrag von expat » Fr 27. Jul 2012, 04:21

So was habe ich selbst in Berlin noch nicht erlebt, wo ja bekanntlich die Sitten etwas rauer sind und Kunden oft wie das Letze behandelt werden. Bei Holidayreisen Berlin ist mir Folgendes geschehen: Von Thailand aus habe ich vor wenigen Jahren eine Busreise bestellt. Wir waren mit der Firma drei Mal in Italien und wollten irgendwo hin, wohin weiß ich nicht mehr. Von Thailand aus habe ich per E-Mail eine Reise gebucht und darauf hingewiesen. dass ich in Thailand lebe, so dass die Korrespondenz bitte nicht über meine Berliner Adresse abgewickelt werden möge. Man schickte die Bestätigung an meine Berliner Adresse mit der Aufforderung, eine Anzahlung zu leisten, was mir natürlich nicht möglich war, da ich von Thailand aus meinen berliner Briefkasten nicht im Blick habe. Die Reise konnte dann nicht wahrgenommen werden, weil ich die Anzahlung nicht überwiesen habe. Seitdem lehnt man es ab, mich bei Holidayreisen noch zu bedienen. Ich habe es dennoch versucht und bekam heute die Mittelung, dass ich aus dem Kundenregister gestrichen sei. So was ist in Deutschland nur in Berlin möglich.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Holidayreisen Berlin. Reisen von Berlin aus.

Beitrag von expat » Di 28. Jan 2020, 12:17

Aber selbst diese Auskunft stimmte nicht. Im letzten Jahr hat man den Kunden wieder aktiviert. Wir waren eine Woche in den Dolomiten.

Bild2019_Pustertal_069-071_Dolomitentour_Misurinasee_ji by Peter Hennecke, auf Flickr

Bild2019_Pustertal_076-082_Dolomitentour_Grödner_Joch_ji by Peter Hennecke, auf Flickr
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Antworten