Das Elefanten-Conservation Center in Lampang/Hangcat

Antworten
Somprit

Das Elefanten-Conservation Center in Lampang/Hangcat

Beitrag von Somprit » Sa 3. Apr 2010, 20:42

Im Thai Elephant Conservation Center in Lampang/Hangcat, bei Chiang Mai kann man auf natürlichen Dschungelpfaden Elefantenreiten, den Tieren beim Baden zu sehen und spezielle Shows ansehen. Es gibt auch ein Elefantenkrankenhaus.

Hier beträgt der EIntritt pro Person 80 Baht, Kinder 40 Baht, egal ob Lang- oder Stupsnase.
Außerdem findet man hier noch das Mahout Trainingscamp (Mahout werden die Pfleger der Tiere genannt). Hier kann man zwischen 1 - 4 Tagen langen Programmen wählen und es werden sogar mehrwöchige Aufenthalte nach Anfrage angeboten. Bei diesen Kursen hat man die Chance mehr über das Leben der Elefanten, deren Verbindung zu Ihrem Trainer und Verhaltensweisen der Tiere zu lernen. Man geht mit den Elefanten baden und lernt wie ein richtiger Mahout auf einem Elefanten zu reiten. Bei den Programmen ist Übernachtung und Vollverpflegung inklusive. Ein 3 tägiger Kurs kostet um die 80 Euro.
Mehr unter: http://www.thailandelephant.org/thai/ leider alles nur in Thai….

Eine Episode am Rande:
Da ich einst täglicher Besucher des Camps war ; dort hatte man(n) vor einigen langen Jahren einen jungen Volontär, berufsbezogen, aus deutschen Landen. Eines geselligen Abends, als man(n) mehr oder weniger den billigen geistigen Getränken zugesprochen hatte, verherrlichte der damalige Leiter des Camps zur nächtlichen Stunde unseren "Adolf", Sohn des einst außerehelich geborenen Alois Schickelgruber, indem er ihn 3-fach Hochleben ließ! :denk:
Dagegen verwahrte sich der kleine Volontär energisch, erregte sich, sprang auf, gestikulierte wild .... :Lach: ... verkannte die Eigenheiten des Landes, verursachte bei dem Camp-Leiter einen Gesichtsverlust .... :cry: und musste am folgernden Morgen das Camp verlassen... alles Bitten und mit einem hohen Wai um Entschuldigung nachsuchend war erfolglos


Also habe auch ich meinen „3 Mädels“ endlich mal einen Besuch dieses „Thai Elephant Conservation Center“, gelegen direkt am Super-High-Way Nr. 11 Bangkok (Lampang) – Chiang-Mai gewährt.

Koordinaten: 18°21'16.84"N 99°14'35.24"E
Ca. 35 km nach Lampang (oder ca. 60 km nach Chiang-Mai) kommt man(n) an diesem „Center“ unübersehbar, wie man(n)/Frau & Kind hier sehen kann

Bild
vorbei.
Bild
Bild
Wie man(n) vorstehend anhand der Übersichtsskizze leicht ersehen kann, umfasst das gesamte "Elefanten-Center"ein sehr weitläufiges Areal.
An einen Fußmarsch ist kaum zu denken, obwohl sich oftmals Backpacker auf den langen Marsch machen...denn ein eigenständiges Befahren der Wege und somit eigene Erkundungen ist erst ab 17 Uhr, nach dem Ende der täglich 3 zeitunterschiedlichen Elefanten-Shows erlaubt.
Show-Time: 10.00 / 11.00 und 13.30 Uhr

Deswegen heißt es im oberen Zugangsbereich parken und umsteigen auf die Center-eigenen Fahrgelegenheiten....was im Preis eingeschlossen ist...
Bild
... und Fahrt hinunter in das Tal mit seinem See und dem Show-Ground...
Bild

... nun dann, los ging die Fahrt mit dem offenen "Reisebus", zum ca. 2 km entfernten "Show-Ground"-
Bild
wo ein gutes Duzend der Dickhäuter über 1 Stunde hin die unterschiedlichsten "Kunststücke" vorführten...
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
U.a. zeigten 3 dieser behäbigen Dickhäuter eine wahre Kunstfertigkeit - welche ich bis dato als "getürkt angesehen hatte - sie "malten" tatsächlich eigenständig mit ihrem langen Rüssel "Aquarell-Bilder" ... :o
Bild

Bild

Bild
Der jeweilige Mahout tunkt den Pinsel lediglich in den jeweiligen Farbtopf, übergibt in den wartenden Rüssel ....und der Elefant "malt"... skizziert das später zum Kauf stehende Motiv :o
Preis vor Ort, also frisch aus dem Rüssel = 500 Baht, außerhalb der Anlage werden die "Elefanten-Kunstwerke" sodann für 800 Baht angeboten!

... und hier ein Blick auf die "Warte-Station" der Transportbusse, welche die Gäste nach Belieben - zeitlich ungebunden - aufnimmt und wieder zum parkenden Fahrzeug bringt ....
Bild
... doch das war nicht alles, Fortsetzung folgt ... ;)

...lieber @Binturong, Du schreibst:
"...Nun was hatte uns / mir dieser wilde Ritt in den Dschungel gebracht?
500 Baht + Eintrittsgeld weg – Man ist ja Farang, also – fast – egal.
Den 2 Std. Ritt wäre ich alleine in 15 – 20 Minuten gelaufen, nicht gerannt.
Wir waren die „Beherrscher“ dieser großen Ungetüme (Elefantenbändiger!), für 2 Std. wenigstens.
Und natürlich: Traue keinem Angebot für Touristen, speziell hier in Th..
Dazu gehört vor allem: Finger weg von Elefantencamps.
Das war der berühmte Satz mit „X“: Das war halt nix."
...ich bin :shock: ... dass Du in solch eine Touristenfalle getappt bist ... :lol: :lol:

Warte mal ab, bis ich hier zu Ende komme ;)

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Das Elefanten-Conservation Center in Lampang/Hangcat

Beitrag von expat » So 4. Apr 2010, 14:27

Somprit hat geschrieben: ... wird fortgesetzt!
Das ist nett. Ich habe mir erlaubt, den Bildern ein "center" zu verpassen.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Somprit

Re: Das Elefanten-Conservation Center in Lampang/Hangcat

Beitrag von Somprit » So 4. Apr 2010, 20:23

... erklärst Du mir bitte - für die folgenden - WIE :denk:

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Das Elefanten-Conservation Center in Lampang/Hangcat

Beitrag von expat » So 4. Apr 2010, 21:16

Somprit hat geschrieben:... erklärst Du mir bitte - für die folgenden - WIE :denk:
Aber gerne: Was zentriert werden soll, markieren und auf "center" drücken.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Das Elefanten-Conservation Center in Lampang/Hangcat

Beitrag von expat » Di 6. Apr 2010, 09:03

Lieber Somprit,
In meiner Galerie-Software ist ein Bug. Immer wenn ich einzelne unerwünschte User löschen will, werden alle User und Bilder gelöscht. Das erfordert dann das Rückspielen eines Backups. Da aber alles auf einer Datenbank liegt, ist auch alles davon betroffen. So habe ich deine Fortsetztung woanders hergeholt und oben mit eingefügt.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Somprit

Re: Das Elefanten-Conservation Center in Lampang/Hangcat

Beitrag von Somprit » Mo 12. Apr 2010, 21:28

expat hat geschrieben:Lieber Somprit,
In meiner Galerie-Software ist ein Bug...
... ob Burg oder Burg, mit beidem kann ich hier wenig anfangen ... :denk: ... deswegen nun – nachdem ich 3 Tage lange hier nur eine Fehlermeldung beim versuchten Post-einsetzen erhielt - weiter mit meinem Bild-Bericht über das "Thai Elephant Conservation Center“ – TEC-,in Lampang/Hangcat

…und jetzt hier mit ein paar Zeilen und Bilder, was nach der „Show-Time“ der Elefanten erfolgte…
Natürlich wurde der Show-Teil der kleinen Zirkus-Kunststücke der Elefanten mit einer für die Besucher mehr oder weniger lustigen/ängstlichen Fütterung der Tiere mittels Bananen und Zuckerrohrstücke abgerundet
Bild
Doch auch die Fütterung ging vorüber und das Reiten auf solch einem großen Tier war angesagt… dazu begaben wir uns zur…
Bild
Bild
Es wird Elefanten-Reiten von 15 Minuten aufwärts angeboten,( Preis f. Erwachsene 50 Baht, für Kinder 20 Baht) wobei ich meine, 15 Minuten reichen durchaus aus, obwohl unsere Kleine nach diesen 15 Minuten noch eine weitere Stunde auf dem Elefant bleiben wollte…
Das Aufsitzen erfolgte über solch einen Treppenaufgang/Turm…
Bild

Bild
dem dann ein 15-minutiger gemütlicher Schaukelgang folgte…
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
... nun, wie ich feststellen muss, geht es doch..... :ach so: ... wenn ich den Beitrag/Rest des Bildberichtes trenne :good:

Somprit

Re: Das Elefanten-Conservation Center in Lampang/Hangcat

Beitrag von Somprit » Mo 12. Apr 2010, 21:30

... und somit hier den Schlussteil!

… noch ein kurzer Blick in das großspurig als „TEC-Museum“ bezeichnete allseits offene Gebäude
Bild

Bild
.. und hier das Original...
Bild
Bild

Bild

Bild

Bild
… und mit diesem Bild verlassen wir das TEC-Museum ….
Bild
mit einem Blick zurück…
Bild
auf das herrliche Gelände…
Bild
… fahren mit dem Shuttle-Bus zum „Elefanten-Krankenhaus“…
Bild
… wo ein Fotografier-Verbot besteht aber auch nichts zu sehen war, da derzeit keine „kranken“ Tiere anwesend waren.
Daher nochmals ein Hinweis auf http://www.thailandelephant.org/thai/
wo man(n) einen kurzen Blick auf frühere stationäre Fälle hat…

Unweit des „Krankenhauses“ befinden sich die Muttertiere mit ihrem jeweiligen Nachwuchs…
Bild

Bild
… und mit dem Wellcome… zum Abschluss meiner Bild-Serie verlassen wir das TEC-Lampang/Hangcat…
Bild
Und zum Abschluss noch ein paar erklärende Worte zu der Negativ-Kritik unseres @Binturong, der in eine der üblichen Touristen-Fallen getappt sein dürfte.
"...Nun was hatte uns / mir dieser wilde Ritt in den Dschungel gebracht?
500 Baht + Eintrittsgeld weg – Man ist ja Farang, also – fast – egal.
Den 2 Std. Ritt wäre ich alleine in 15 – 20 Minuten gelaufen, nicht gerannt…..
Und natürlich: Traue keinem Angebot für Touristen, speziell hier in Th..
Dazu gehört vor allem: Finger weg von Elefantencamps.
Das war der berühmte Satz mit „X“: Das war halt nix."
Im Raum CNX haben wir mehrere dieser „Elefanten-Show-Camps-Reit-Veranstaltungen, wo ich persönlich von einem Besuch abraten würde.
Denn dort „erlebt“ man(n)/Frau das, was unser @Binturong schilderte… doppelter Standard hinsichtlich Preise für Farang & Freie … während das von mir hier vorgestellte „Thai Elephant Conservation Center“ – TEC- in Lampang/Hangcat“ unter einer völlig anderen Konzeption und Schutz des Königshauses besteht. :!:

Selbst mit dem tagsüber ½ stündlich verkehrenden grünen „open-Air-Überland-Busse, ausgehend von der Lamphun-Rd. in ca. Höhe der „Eisernen-Brücke“ in CNX, kann der daran interessierte Back-Packer sich für lediglich 35 Baht in ca. 1-stündiger Fahrtzeit bis unmittelbar an das Portal des „TEC“ bringen lassen und später von dort aus wieder den per Handzeichen zu stoppenden Bus zurück nach CNX benutzen… ein schöner Ganz-Tages-Ausflug … für wenig Geld!

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Das Elefanten-Conservation Center in Lampang/Hangcat

Beitrag von expat » Mo 12. Apr 2010, 21:33

Somprit hat geschrieben:
expat hat geschrieben:Lieber Somprit,
In meiner Galerie-Software ist ein Bug...
... ob Burg oder Burg, mit beidem kann ich hier wenig anfangen ... :denk: .
Ich könnte so mit dem von dir abgerissenen Zitat auch nichts anfangen. Verständnis ensteht nur im Zusammenhang.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Somprit

Re: Das Elefanten-Conservation Center in Lampang/Hangcat

Beitrag von Somprit » Mo 12. Apr 2010, 21:43

... tja, deswegen sollte man(n) möglichst wenig zitieren.... :friede:

Antworten