Covid 19. Die Welt wird betrogen

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Covid 19. Die Welt wird betrogen

Beitrag von expat » Fr 10. Apr 2020, 03:52







Meine Antwort dort: Das verbrecherische Diktatur-Regime macht sich nun auch noch über die drangsalierten Bürger lustig.

Der Untersuchungsausschuss der wahren Fachleute.

Diese Sendung sollte eigentlich heißen:
Die Corona-Lüge



Mit dem Virus - den Viren- leben, so wie seit Jahrtausenden, ohne dass die Pharma-Industrie Hand in Hand mit WHO, RKI und den verbrecherischen Regierungen daraus Kapital schlagen.

"Beweis" für die Existenz eines Virus: "Die würden so etwas ja nicht machen ohne große Gefahr."
:Lach: :Lach: :Lach: :smilmod_9: :smilmod_9: :smilmod_9: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :Lach: :Lach: :Lach: :smilmod_9: :smilmod_9: :smilmod_9: :yahoo: :yahoo:



Drosten spekuliert weiter, und der Bundestag beschließt die Fortsetzung der Spekulations-Epidemie.



Hört euch diesen Lügenbaron an:



Sein Wissen von heute findet man als Wissen der Vergangenheit hier unten gesammelt. Alles Zeugnisse, auf die er und seine korrupte Junta nicht wahrnehmen wollen.


Impfpflicht schwebt ihm wohl doch vor:

Er weiß nicht woher die Aggressivität kommt, denn die Mehrheit lässt sich ja gerne belügen und betrügen. Warum machen da nicht alle mit?
Die nicht mitmachen sehen eben den Betrug und die verlogenen Begründungen. Erst monatelang grundlose und unbegründete Tatsachen schaffen und dann so tun, als ob man für Anregungen offen sei und das Gespräch suche. Das ist an widerlicher Verlogenheit kaum noch zu übertreffen. Seit Monaten versuchen redliche Fachleute die Verantwortlichen von ihrem dreckigen Tun abzubringen. Einige habe ich hier gesammelt und teilweise mit Kommentaren versehen:

Ein Virologe, der bisher durch wiederholte Fehldiagnosen mit positivem Ausgang für die Pharma-Industrie durch Verkäufe nutzloser bis schädlicher Impfstoffe aufgefallen ist, erfährt von 7 Infizierten im fernen Wuhan und stellt aufgrund von Annahmen und Vermutungen einen Test her, ohne auch nur die geringste Information geschweige denn Material von dem vermuteten Erreger in der Hand geschweige denn unter dem Mikroskop zu haben. Dieser Test wird unmittelbar von der WHO anerkannt, bevor aus dem fernen Wuhan Erkenntnisse über die Form und Art eines vermuteten Erregers übermittelt wurden. (Eine wissenschaftliche Isolation mit Nachweis der Gefährlichkeit gibt es bis heute nicht.)
Aufgrund dieser betrügerischen Erfindung eines angeblichen Tests wurde in beinahe allen Ländern der Erde so gehandelt, als ob eine reale Gefahr vorhanden wäre. So wurde der "Schutz" vor einer von der WHO erfundenen Gefahr zur eigentlichen Gefahr und zur Enthüllung der tatsächlichen Dummheit beinahe aller verantwortlichen Politiker und "Fachleute" auf der Erde. Sieger und Beweis bei diesem Intelligenztest: Schweden.
Man könnte als Entschuldigung oder Erklärung für den fatalen Irrtum die real existierende immer wiederkehrende Grippe-Welle anführen. Dass das aber nicht beachtet wurde lässt auf geplantes und bewusst schädigendes Verhalten schließen. Beinahe alle Verlautbarungen von Politikern seit März des Jahres sind entweder durch unendliche Dummheit oder durch abgrundtiefe Verdorbenheit geprägt.







Viren können nicht "ausgerottet" werden. Sie sind seit Jahrtausenden Teil unseres Lebens. Noch schwerer aber scheinen eingebildete Viren auszurotten sein, wenn sie sich in den Köpfen verbrecherischer Regierungen eingenistet haben.


Das ist Folter.

https://gloria.tv/post/u6tyHaWYDBWc6YJRSMVyF6ZDF








Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.


Zusammenfassung von Informationen

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
Albert Einstein

https://kenfm.de/von-der-verantwortung-eines-virologen/





Was ist mit der Frau los?


Angela Merkel, Noch-Bundeskanzlerin nach einer Videokonferenz mit den Chefs von @wto, @OECD, @WorldBank, @IMFNews und @ILO:
"Die #Corona-Pandemie ist erst dann beendet, wenn ein Impfstoff entwickelt wurde. Dieser ist ein gemeinschaftliches globales Gut, das allen zur Verfügung gestellt werden muss."

Werden wir von Autisten "regiert"? Beim Netdoktor fand ich dies über Autismus: "Zusammengefasst sind bei diesem Symptomkomplex folgende Auffälligkeiten charakteristisch für Autisten:

Die Betroffenen befassen sich vornehmlich mit einem ungewöhnlichen Detail oder haben ein ungewöhnliches Interesse.
Bestimmte Handlungen oder Rituale können sie nicht aufgeben.
Die Handlungen sind oft stereotyp und monoton.
An einem Spielzeug suchen sie ein ganz bestimmtes Detail aus, mit dem sie sich beschäftigen. Selten binden sie den kompletten Gegenstand ins Spiel ein.
Die Spiele betroffener Kinder sind eher fantasielos und stereotyp. Auch nachahmendes Spielverhalten bleibt aus."

250 Stimmen gegen die Handlungen einer Pharma-Lobbyinstin Merkel.

Ohne mich mit den Inhalten der hier gesammelten Medien zu identifizieren, halte ich die vorgebrachten Argumente für denkende Menschen nicht für schädlich, sondern sie können für einige Denkanstöße, vielleicht auch Widersprüche sorgen. Viele ehrenwerte Menschen, die noch nicht vom Wahn der Zerstörung erfasst wurden werden als Verschwörungstheoretiker von den Verschwörern diskriminiert. Eine infame Vorgehensweise die bereits beim planmäßigen Abräumen des WorldTradeCenters erfolgreich vorgemacht wurde. Auch unter der unseligen Naziherrschaft war das ein "bewährtes" Mittel. Die "Feindbilder" aber waren andere. Jetzt scheint das ganze Volk, egal ob gesund oder krank, zum Feindbild zu mutieren. Merkel, wach auf, das ist kein Albtraum, das ist selbst-verbockte Realität. Irgendwie scheint die Frau besessen zu sein. Wollt ihr mal kräftig lachen? Vielleicht meint sie es doch gut.

Von einem Mitarbeiter des Innenministeriums


Wir werden in unserem ganzen Leben mit Informationen konfrontiert, die wir irgendwie einordnen müssen, um ihre Wirkung auf uns zu regulieren. Ein Kriterium kann dabei sein, die Quelle dieser Informationen zu beachten und zu werten. Das kann hilfreich sein auch bei der inhaltlichen Beurteilung dieser Informationen, sollte aber nicht das einzige Kriterium sein. Zunächst wird ein kritischer Geist eine Information auf ihren Inhalt beurteilen, denn wenn man nur nach der Quelle ginge, könnte man Wesentliches verpassen oder gar sein Leben verlieren, dann nämlich, wenn man vom Nachbarn, den man nicht leiden kann, vor einem herabfallenden Stein gewarnt wird, der einen dann aber erschlägt, weil man die Informationen des Nachbarn als uninteressant oder Fake-Nachrichten einstuft.
Ok., das mit dem Nachbarn war jetzt etwas weit her geholt. aber was, wenn es die Bild-Zeitung schreibt? Bei diesem Blatt kann man davon ausgehen, dass nicht nur der Stil, sondern auch die Inhalte sich am Leser, dem Käufer also, orientieren. Das muss man wissen, wenn man die Informationen dieses Blattes für sich bewerten will. Dieser Umstand allein aber besagt noch eher wenig über den Wahrheitsgehalt oder die Richtigkeit der Nachrichten in diesem Blatt, denn es ist ihnen durchaus erlaubt, auch Wahres zu berichten, so wie das in früheren Zeiten eher beim Spiegel oder der Zeit der Fall war, bevor sie von einer Stiftung bestochen wurden.













Die Webseite https://www.mwgfd.de/

Ein bei Youube gelöschtes Video kann man hier sehen:

https://www.servustv.com/talk-spezial-b ... oererisch/

https://www.redbull.com/embed/AA-23UD73PBH1W12











https://www.wisnewski.ch/





Ferdinand Wegscheider bei ServusTV.



https://www.servustv.com/videos/aa-22sx4qv3h1w12


https://www.servustv.com/videos/aa-23anvv7z52112//

https://www.servustv.com/videos/aa-23anvvrbw2112/


Es war alles schon mal da. Und alle gehen wieder auf denselben Leim. Oder profitieren die Zerstörer auf irgendeine Weise von dem Desaster, das sie angerichtet haben? Wollte das Merkel beweisen, dass man Deutschland, auch ohne Krieg zu führen, in den Abgrund reißen kann? Aber warum nur?



https://invidio.us/watch?v=3p2CCKGpONk









Deutsche Ärzte werden bei Youtube für ihren Mut gelobt, dass sie ihre Sicht der Lage schildern. Die willkürlichen Eingriffe der Regierung und der repressive Umgang mit Informationen und Informierten erfordert Mut, die Wahrheit zu sagen. Das sollte in einer Demokratie selbst in Kriegszeiten so nicht sein. Zumeist wird davon ausgegangen, dass sich die Regierung mit ihren Maßnahmen lediglich im Irrtum befindet. Ich glaube eher, dass im voller Einsicht in die Unrechtmäßigkeit der Handlungen und Maßnahmen absichtlich mit vollem Bewusstsein falsch und schädlich gehandelt wird, wobei der große Schaden, der dabei entsteht, aus irgendeinem Grund zu irgendeinem Zweck in Kauf genommen wird.









Eine umfassende Sammlung von Statements gegen die Maßnahmen zum downloaden.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Fakten zu Covid 19. Die Welt wird betrogen

Beitrag von expat » Sa 11. Apr 2020, 14:50

Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Die Rolle der Medien Covid 19. Die Welt wird betrogen Die Funktion der Presse

Beitrag von expat » So 12. Apr 2020, 00:24

Die offiziellen deutschen Medien scheinen sich bei ihrer "Berichterstattung" immer mehr dem Stürmer von Julius Streicher und dem Schwarzen Kanal von Karl-Eduard von Schnitzler zu nähern, wenn es um kritische Stimmen geht. Parteilichkeit geht über Fakten, Staatspropaganda über die Wahrheit. Die Verwandlung der Kultur parallel zum Verlust der Rechtsstaatlichkeit lässt für die Zukunft wenig Hoffnung. Eine unfähige verlogene Regierung mit einem nicht intakten Rechtssystem und einem hörigen Bundespräsidenten sollte zumindest eine Presse haben, die sich ehrlichem Journalismus verpflichtet fühlt. Das waren einmal in gewissem Sinne "Spiegel" und "Die Zeit", bevor sie von Bill Gates bestochen wurden.

Harald Wiesendanger zur Berichterstattung über Covid 19

https://www.rubikon.news/artikel/der-gekaufte-planet

https://www.rubikon.news/artikel/die-hotspot-masche



Drosten sieht das ganz anders. Er erlebt nur die Kritik an sich und scheint beleidigt zu sein. Totaler Realitätsverlust?
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Covid 19. Die Welt wird betrogen Die WHO

Beitrag von expat » Mo 13. Apr 2020, 18:39

Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Covid 19. Wachen die deutschen Medien auf?

Beitrag von expat » Mi 15. Apr 2020, 12:39

Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Covid 19. Reingelegt

Beitrag von expat » Mo 20. Apr 2020, 21:06

Nach all diesen Medien besteht für mich kein Zweifel, dass wir von einer dummen unverschämten, bestenfalls fehlgeleiteten Regierung mehr als nötig drangsaliert werden.
Ganz offensichtlich haben die Regierenden ein materielles Interesse daran, das Volk auf Impfbereitschaft zu trimmen. Krankhaften Sadismus will ich mal nicht unterstellen.


Der Plan, verfasst vom Innenministerium.

4. Schlussfolgerungen für Maßnahmen und offene Kommunikation

4 a. Worst case verdeutlichen!

Wir müssen wegkommen von einer Kommunikation, die auf die Fallsterblichkeitsrate zentriert ist. Bei einer prozentual unerheblich klingenden Fallsterblichkeitsrate, die vor allem die Älteren betrifft, denken sich viele dann unbewusst und uneingestanden: «Naja, so werden wir die Alten los, die unsere Wirtschaft nach unten ziehen, wir sind sowieso schon zu viele auf der Erde, und mit ein bisschen
Glück erbe ich so schon ein bisschen früher». Diese Mechanismen haben in der Vergangenheit sicher zur Verharmlosung der Epidemie beigetragen.
Um die gewünschte Schockwirkung zu erzielen, müssen die konkreten Auswirkungen einer Durchseuchung auf die menschliche Gesellschaft verdeutlicht werden:
1) Viele Schwerkranke werden von ihren Angehörigen ins Krankenhaus gebracht, aber abgewiesen, und sterben qualvoll um Luft ringend zu Hause. Das Ersticken oder nicht genug Luft kriegen ist für jeden Menschen eine Urangst. Die Situation, in der man nichts tun kann, um in Lebensgefahr schwebenden Angehörigen zu helfen, ebenfalls. Die Bilder aus Italien sind verstörend.
2) "Kinder werden kaum unter der Epidemie leiden": Falsch. Kinder werden sich leicht anstecken, selbst bei Ausgangsbeschränkungen, z.B. bei den Nachbarskindern. Wenn sie dann ihre Eltern anstecken, und einer davon qualvoll zu Hause stirbt und sie das Gefühl haben, Schuld daran zu sein, weil sie z.B. vergessen haben, sich nach dem Spielen die Hände zu waschen, ist es das Schrecklichste, was ein Kind je erleben kann.
3) Folgeschäden: Auch wenn wir bisher nur Berichte über einzelne Fälle haben, zeichnen sie doch ein alarmierendes Bild. Selbst anscheinend Geheilte nach einem milden Verlauf können anscheinend jederzeit Rückfälle erleben, die dann ganz plötzlich tödlich enden, durch Herzinfarkt oder Lungenversagen, weil das Virus unbemerkt den Weg in die Lunge oder das Herz gefunden hat. Dies mögen Einzelfälle sein, werden aber ständig wie ein Damoklesschwert über denjenigen schweben, die einmal infiziert waren. Eine viel häufigere Folge ist monateund wahrscheinlich jahrelang anhaltende Müdigkeit und reduzierte Lungenkapazität, wie dies schon oft von SARS-Überlebenden berichtet wurde und auch jetzt bei COVID-19 der Fall ist, obwohl die Dauer natürlich noch nicht abgeschätzt werden kann
Ausserdem sollte auch historisch argumentiert werden, nach der mathematischen Formel:.

2019 = 1919 + 1929
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Covid 19. Die Welt wird betrogen Youtube

Beitrag von expat » Mo 27. Apr 2020, 02:21

Youtube ist die Plattform, wo sich (theoretischer) Widerstand realisieren kann. "Interessant" sind Medien, die dort gelöscht wurden, weil man vermuten kann, dass sie Inhalte transportieren, die "irgendjemandem" bedrohlich erscheinen. Mir sind zunächst zwei Medien aufgefallen, die ich hier aufführe:

https://www.servustv.com/talk-spezial-b ... oererisch/

http://www.viaveto.de/media/files/Corona.mp4



Von dieser Webseite:
http://viaveto.de/corona.html

Wenn die Inhalte dieser Webseite korrekt sind, dann plant jetzt die Bundesregierung eine Impfpflicht gegen einen nicht nachgewiesenen Virus. Wo Drosten uns einreden will, dass er einen Test gegen Viren in rasantem Tempo entwickelt hätte, da werden höchstwahrscheinlich im Grunde nur körpereigene Mikrovesikel gefunden. So ist es zu erklären, dass wechselnd positive und negative Ergebnisse bei Gesunden gefunden werden.

Nicht nur sinnlos, sondern schädlich, und nun auch noch infamst missbraucht.
https://www.rubikon.news/artikel/der-sundenbock-4

Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Covid 19. Die Welt wird betrogen Dimitri Khalezov

Beitrag von expat » Mo 4. Mai 2020, 18:10

Als die Türme des WTC in sich zusammen fielen und sich zu Staub verwandelten, da blieb nicht eine Maus erhalten, ich meine Computer-Maus. Alles war Staub, nichts war erhalten. Man wollte uns einreden, und die Welt glaubte es, dass Aluminiumhohlkörper die Gebäude gerammt hatten und nicht etwa daran zerschellt wären, sondern ohne Verzögerung in sie eingedrungen seien. Und als dann WTC 7 auch sachgemäß in sich zusammen sackte, da glaubten wieder alle, dass es vom entstandenen Feuer geschehen sei. Schande für den menschlichen Intellekt, dass erst jetzt nach vierjähriger Untersuchung festgestellt wurde, dass zumindest dieses Gebäude planmäßig beseitigt wurde. Dimitri Khalezov hat dann damals die Lösung offenbart. Meine Sammlung an Videos von damals:

https://www.expatsforum.lima-city.de/wp ... es/videos/

Er scheint auch diesmal den richtigen Riecher zu haben:



"If you ever wonder how the Chinese managed to heal themselves up so quickly from the so-called "coronavirus", a/k/a "COVID 19", and why certain "authoritarian" states, such as Vietnam, Cambodia or Burma do not suffer from this epidemics of madness, you would probably find the answer in this video.

I think it is my duty to publish this unprecedented evidence with my comments.

the actual animated chart showing how the Chinese healed up was found here:


https://uk.news.yahoo.com/coronavirus-charts-and-maps-that-explain-the-outbreak-222229834.html?guccounter=1&guce_referrer=aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vd2F0Y2g_dj1GeFYxakRBSFh4Yw&guce_referrer_sig=AQAAAF7riOgqTsA04WFTCE6SFayGoKgvxLauHWj1M52I77rAO_6cnCIv9t01JK_xPNGFQ9rV6QpZbggbecZI9yUB8u0tREzGErn7ExB2G-2JBV3xj1QTJirOcvW6lcBAfQbq66Oat1ZTCWvAQBlWcIfHKxDNJSYis7zcE8KFUa5O3NVJ
it was still available by the above link by at least 14 of April 2020.
Kategorie
Nachrichten & Politik"


Für nicht Englisch-sprechende Menschen erkläre ich das kurz. Zunächst haben die Chinesen an die Tests geglaubt und eifrig Todesmeldungen produziert. Irgendwann wurde ihnen klar, dass sie da keinen Virus gemessen haben, da die Messungen ständig unlogische Werte produzierten. Sie haben dann alles abgeblasen und keine Todesmeldungen mehr produziert. So sind sie stetig von der Liste der meist-betroffenen Staaten verschwunden. Ein Virus, der oder das nicht existiert, kann auch nicht töten. Das Merkel und ihr Laienkabinett merkelt das nicht.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Covid 19. Die Welt wird betrogen Versagen der Regierung

Beitrag von expat » So 10. Mai 2020, 17:04

https://www.achgut.com/artikel/das_coro ... ufbeschwor

https://www.tichyseinblick.de/daili-es- ... -erwiesen/

https://www.tichyseinblick.de/tichys-ei ... regierung/

https://www.tichyseinblick.de/meinungen ... assnahmen/

https://www.tichyseinblick.de/daili-es- ... -gehorcht/


Ein Referent aus dem Innenministerium


„Die beobachtbaren Wirkungen und Auswirkungen von COVID-19 lassen keine ausreichende Evidenz dafür erkennen, dass es sich – bezogen auf die gesundheitlichen Auswirkungen auf die Gesamtgesellschaft – um mehr als um einen Fehlalarm handelt.”

Zusammenfassung der Analyseergebnisse

1. Das Krisenmanagement hat in der Vergangenheit (leider wider besseren institutionellen Wissens) keine adäquaten Instrumente zur Gefahrenanalyse und –bewertung aufgebaut. Die Lageberichte, in denen alle entscheidungsrelevanten Informationen zusammen gefasst werden müssten, behandeln in der laufenden Krise bis heute nur einen kleinen Ausschnitt des drohenden Gefahrenspektrums. Auf der Basis unvollständiger und ungeeigneter Informationen in den Lagebildern ist eine Gefahreneinschätzung grundsätzlich nicht möglich. Ohne korrekt erhobene Gefahreneinschätzung kann es keine angemessene und wirksame Maßnahmenplanung geben. Das methodische Defizit wirkt sich bei jeder Transformation auf eine höhere Ebene aus; die Politik hatte bisher eine stark reduzierte Chance, die sachlich richtigen Entscheidungen zu treffen.

2. Die beobachtbaren Wirkungen und Auswirkungen von COVID-19 lassen keine ausreichende Evidenz dafür erkennen, dass es sich – bezogen auf die gesundheitlichen Auswirkungen auf die Gesamtgesellschaft – um mehr als um einen Fehlalarm handelt. Durch den neuen Virus bestand vermutlich zu keinem Zeitpunkt eine über das Normalmaß hinausgehende Gefahr für die Bevölkerung (Vergleichsgröße ist das übliche Sterbegeschehen in DEU). Es sterben an Corona im Wesentlichen die Menschen, die statistisch dieses Jahr sterben, weil sie am Ende ihres Lebens angekommen sind und ihr geschwächter Körper sich beliebiger zufälliger Alltagsbelastungen nicht mehr erwehren kann (darunter der etwa 150 derzeit im Umlauf befindlichen Viren). Die Gefährlichkeit von Covid-19 wurde überschätzt. (innerhalb eines Vierteljahres weltweit nicht mehr als 250.000 Todesfälle mit Covid-19, gegenüber 1,5 Mio. Toten während der Influenzawelle 2017/18). Die Gefahr ist offenkundig nicht größer als die vieler anderer Viren. Wir haben es aller Voraussicht nach mit einem über längere Zeit unerkannt gebliebenen globalen Fehlalarm zu tun. – Dieses Analyseergebnis ist von KM 4 auf wissenschaftliche Plausibilität überprüft worden und widerspricht im Wesentlichen nicht den vom RKI vorgelegten Daten und Risikobewertungen.

3. Dass der mutmaßliche Fehlalarm über Wochen unentdeckt blieb, hat einen wesentlichen Grund darin, dass die geltenden Rahmenvorgaben zum Handeln des Krisenstabs und des Krisenmanagement in einer Pandemie keine geeigneten Detektionsinstrumente enthalten, die automatisch einen Alarm auslösen und den sofortigen Abbruch von Maßnahmen einleiten würden, sobald sich entweder eine Pandemiewarnung als Fehlalarm herausstellte oder abzusehen ist, dass die Kollateralschäden – und darunter insbesondere die Menschenleben vernichtenden Anteile – größer zu werden drohen, als das gesundheitliche und insbesondere das tödliche Potential der betrachteten Erkrankung ausmacht.

4. Der Kollateralschaden ist inzwischen höher ist als der erkennbare Nutzen. Dieser Feststellung liegt keine Gegenüberstellung von materiellen Schäden mit Personenschäden (Menschenleben) zu Grunde! Alleine ein Vergleich von bisherigen Todesfällen durch den Virus mit Todesfällen durch die staatlich verfügten Schutzmaßnahmen (beides ohne sichere Datenbasis) belegen den Befund. Eine von Wissenschaftlern auf Plausibilität überprüfte überblicksartige Zusammenstellung gesundheitlichen Kollateralschäden (incl. Todesfälle) ist unten angefügt.

5. Der (völlig zweckfreie) Kollateralschaden der Coronakrise ist zwischenzeitlich gigantisch. Ein großer Teil dieses Schadens wird sich sogar erst in der näheren und ferneren Zukunft manifestieren. Dies kann nicht mehr verhindert, sondern nur noch begrenzt werden.

6. Kritische Infrastrukturen sind die überlebensnotwendigen Lebensadern moderner Gesellschaften. Bei den Kritischen Infrastrukturen ist in Folge der Schutzmaßnahmen die aktuelle Versorgungssicherheit nicht mehr wie gewohnt gegeben (bisher graduelle Reduktion der prinzipiellen Versorgungssicherheit, die sich z.B. in kommenden Belastungssituationen niederschlagen kann). Die Resilienz des hochkomplexen und stark interdependenten Gesamtsystems Kritischer Infrastrukturen ist gesunken. Unsere Gesellschaft lebt ab sofort mit einer gestiegenen Verletzlichkeit und höheren Ausfallrisiken von lebenswichtigen Infrastrukturen. Das kann fatale Folgen haben, falls auf dem inzwischen reduzierten Resilienzniveau von KRITIS eine wirklich gefährliche Pandemie oder eine andere Bedrohung eintreten würde.
UN-Generalsekretär António Guterres sprach vor vier Wochen ein grundlegendes Risiko an. Guterres sagte (laut einem Tagesschaubericht vom 10.4.2020): „Die Schwächen und mangelhafte Vorbereitung, die durch diese Pandemie offengelegt wurden, geben Einblicke darin, wie ein bioterroristischer Angriff aussehen könnte – und [diese Schwächen] erhöhen möglicherweise das Risiko dafür.“ Nach unseren Analysen ist ein gravierender Mangel in DEU das Fehlen eines adäquaten Gefahrenanalyse und –bewertungssystem in Krisensituationen (s.o.).

7. Die staatlich angeordneten Schutzmaßnahmen, sowie die vielfältigen gesellschaftlichen Aktivitäten und Initiativen, die als ursprüngliche Schutzmaßnahmen den Kollateralschaden bewirken, aber inzwischen jeden Sinn verloren haben, sind größtenteils immer noch in Kraft. Es wird dringend empfohlen, sie kurzfristig vollständig aufzuheben, um Schaden von der Bevölkerung abzuwenden – insbesondere unnötige zusätzliche Todesfälle – , und um die möglicherweise prekär werdende Lage bei den Kritischen Infrastrukturen zu stabilisieren.

8. Die Defizite und Fehlleistungen im Krisenmanagement haben in der Konsequenz zu einer Vermittlung von nicht stichhaltigen Informationen geführt und damit eine Desinformation der Bevölkerung ausgelöst. (Ein Vorwurf könnte lauten: Der Staat hat sich in der Coronakrise als einer der größten fake-news-Produzenten erwiesen.)
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Covid 19. Schweden

Beitrag von expat » Mo 18. Mai 2020, 12:14


Gute Beispiele mag Youtube nicht, oder darf es nicht mögen. Warum °muss° ein Video über das vorbildliche Schulsystem von Finland gelöscht werden?

https://www.neues-deutschland.de/artike ... kurve.html

Die Ehrenrettung, falls das denn ausreicht:

https://www1.wdr.de/daserste/monitor/in ... index.html
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Antworten