Atomenergie

Somprit

Re: Atomenergie

Beitrag von Somprit » Di 29. Mär 2011, 10:15

... erstaunlich, für jeden Schei*** werden Pflichtversicherungen gefordert, ...aber für die größte Gefahr für die Menschheit, einen Super-Gau in AKW werden mickrige 2,5 Milliarden für Schadenersatzleistungen pp. für ausreichend erachtet!

Der Gesetzgeber verlangt für den Fall einer Katastrophe in einem Atomkraftwerk lediglich eine Schadensdeckung bis zu 2,5 Milliarden Euro. Aber dieser Betrag deckt weniger als 0,1% der möglichen Sach- und Vermögensschäden ab. Die Betreiber sind also gegen einen Großschaden total unterversichert und gehen im Fall einer Atomkatastrophe sofort in Konkurs.
Das volle Risiko eines Atomunfalls tragen Sie, nicht der Betreiber des Atomkraftwerks!
aus: http://www.atomhaftpflicht.de/

Was wäre/würde geschehen, wenn „das Volk“ sich bedingungslos dieser Unterschrifts-Kampagne anschließen würde... :denk:

http://www.atomhaftpflicht.de/formular.php3

M.E. gehörte die Energieversorgung der Bevölkerung nicht in die Hände der Privatwirtschaft, von Interessenverbänden sondern unter eine wirkungsvolle (zumindest Mit-)Kontrolle der Regierung, worauf "das Volk der Wähler" sodann auch die entsprechende "Macht" im Wege der Wahlen zur Anwendung bringen kann/könnte ...

Waitong

Re: Atomenergie

Beitrag von Waitong » Di 29. Mär 2011, 11:37

Waitong hat geschrieben:

Wir muessen uns alle kritisch mit den Lebensfragen auseinandersetzen sonst finden wir keine echten Loesungen, ...


expat hat geschrieben:

Manchmal sagst du Dinge, die so selbstverständlich sind, dass man meint, du hälst alle andern für gehirnamputiert.
Nicht alle, aber der ueberwiegende Teil der Zeitgenossen hat arge Probleme mit der Lebensbewaeltigung, weil sie nicht vorausschauend handeln.

Fuer dich ist es selbstverstaendlich, auch fuer mich, fuer @Somprit vermutlich auch (nach langem hin und her :smoke: ).

Somprit

Re: Atomenergie

Beitrag von Somprit » Di 29. Mär 2011, 12:39

... nun ich stand dem Problem "Atomenergie" recht sorglos/gleichgültig gegenüber ... :Shy: erst Deine Einstellung an anderen Ortes:

Welche Folgen hätte ein Super-GAU
in einem AKW in Deutschland?


Auf jeden Fall noch schlimmere als der Super-GAU am 26. April
1986 im AKW Tschernobyl (Ukraine). Mehr als 300.000 Menschen
mussten dort ihre kontaminierte Heimat für immer verlassen, 800.000
„Liquidatoren“ bekamen bei Aufräum- und Katastrophenschutzarbeiten
erhebliche Strahlendosen ab, viele starben, die allermeisten sind
Invaliden. Die Zahl der Krebserkrankungen, genetischen Schäden
und Fehlbildungen geht in die Hunderttausende.1
Bei einem Unfall in einem AKW hierzulande kann fünfmal so viel
Radioaktivität freigesetzt werden wie in Tschernobyl. Das ermittelte
die halbstaatliche Gesellschaft für Reaktorsicherheit (GRS) 1989 in
der „Deutschen Risikostudie Kernkraftwerke, Phase B“. Deutsche
AKW haben zudem, im Gegensatz zu Tschernobyl, kein Grafit im
Reaktorkern, das Feuer fangen könnte. Das Gros der radioaktiven
Stoffe würde daher nicht über ganz Europa verteilt, sondern im Umkreis
von einigen Hundert Kilometern niederschlagen, wo die Strahlenbelastung
dann entsprechend höher wäre. Und Deutschland ist
siebenmal so dicht besiedelt wie die Region um Tschernobyl – entsprechend
mehr Menschen wären von einem Atomunfall betroffen.
Auf dieser Basis berechnete das Basler Prognos-Institut 1992 für
das Bundeswirtschaftsministerium die Folgen eines Super-GAUs im
AKW Biblis. Ergebnis: etwa fünf Millionen Krebserkrankungen, die
Hälfte davon tödlich. Etwa zehn Millionen Menschen müssten umsiedeln,
weil ihre Heimat durch den radioaktiven Fallout dauerhaft
unbewohnbar würde. Aus demselben Grund gingen Millionen von
Arbeitsplätzen verloren.
Den finanziellen Schaden eines solchen Unfalls taxierte die Studie
auf 2.500 bis 5.500 Milliarden Euro – das ist das elf- bis 25-fache
des damaligen Bundeshaushalts. Ein schwerer Atomunfall käme
also nicht nur einem gesundheitlichen, sondern auch einem volkswirtschaftlichen
Zusammenbruch gleich, von den sozialen und politischen
Folgen ganz abgesehen.
http://www.ausgestrahlt.de/fileadmin/us ... risiko.pdf

... führte mir mal so richtig vor Augen, was ein GAU in D. bedeuten würde .... :diablo:

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2679
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Atomenergie

Beitrag von expat » Di 29. Mär 2011, 13:00

So weit werden ja noch alle mitdenken, aber dann kommt:
Bei uns kann ja nichts passieren. Bei uns ist ja alles sicher.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Somprit

Re: Atomenergie

Beitrag von Somprit » Di 29. Mär 2011, 13:06

expat hat geschrieben:So weit werden ja noch alle mitdenken, aber dann kommt:
Bei uns kann ja nichts passieren. Bei uns ist ja alles sicher.
... und vergisst dabei völlig die menschlichen Unzulänglichkeiten :denk:

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2679
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Atomenergie

Beitrag von expat » Di 29. Mär 2011, 13:12

Somprit hat geschrieben:
expat hat geschrieben:So weit werden ja noch alle mitdenken, aber dann kommt:
Bei uns kann ja nichts passieren. Bei uns ist ja alles sicher.
... und vergisst dabei völlig die menschlichen Unzulänglichkeiten :denk:
Wer vergisst das?
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Somprit

Re: Atomenergie

Beitrag von Somprit » Di 29. Mär 2011, 14:42

... nun die hier schreibenden & lesenden Leute sicher nicht... oder ..... :denk:

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2679
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Atomenergie

Beitrag von expat » Di 29. Mär 2011, 14:44

Somprit hat geschrieben:... nun die hier schreibenden & lesenden Leute sicher nicht... oder ..... :denk:
Also ist hier das Anti-Atomstrom.Forum.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Somprit

Re: Atomenergie

Beitrag von Somprit » Di 29. Mär 2011, 15:24

... nun ich bin immer noch hin & her gerissen, frage mich, woher die DERZEIT tagtäglich geforderte Energie (Strom) kommen soll, die/der ja auch KOSTENGÜNSTIG = BILLIG, also ohne erhebliche Verteuerung aus der Steckdose des Otto-Normal-Verbrauchers kommen soll ... :denk:

Wenn ich diese Volksbefragungen stets sehe, wo die Mehrheit für "erneuerbare Energie" stimmt, auch Kostensteigerungen gerne in Kauf nehmen will ... :jau: ... wie wird sie reagieren, wenn sie real diese Kosten aus dem schwachen Budget eines HARTZ-IV-Haushaltes erbringen muss... :biggrin:


Sorry, Waitong, Du magst es sehr gut aus deinem fachmännischen Blick/Verständnis aufzeichnen , ich sehe mehr die banalen Probleme des "kleinen Mannes" ... :Shy:

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2679
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Atomenergie

Beitrag von expat » Di 29. Mär 2011, 15:33

Somprit hat geschrieben:............,ich sehe mehr die banalen Probleme des "kleinen Mannes"[/i] ... :Shy:
Und siehst du auch die Probleme des kleinen Mannes nach dem Gau?
Wie ich bereits sagte oder schrieb: Prinzipielles Denken ist angesagt.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Antworten