Tsunamis

Antworten
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2679
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Tsunamis

Beitrag von expat » So 20. Mär 2011, 10:59

Wer die Bilder nicht gesehen hat von echten Tsunamis, der könnte beim folgenden Film denken,
hier trainierten die Japaner den Umgang mit ihnen:
Das wirklich Ausmaß alledings solcher Ereignisse kann man deutlich auf diesem Film vom damaligen Tsunami in Indonesien sehen.
Es ist ja nicht nur das Wasser, sondern es sind anscheinend sehr viel mehr die mitgerissenen Gegenstände, die für die Verwüstungen sorgen.

http://home.pages.at/kulab/Movie/Tsunami.html
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Somprit

Re: Tsunamis

Beitrag von Somprit » Mo 21. Mär 2011, 18:10

Die Weltbank traut Japan eine eigenständige und schnelle Erholung von Erdbeben und Tsunami zu.

Die Weltbank schätzt die Schäden in Japan durch das schwere Erdbeben und den Tsunami auf 122 bis 235 Milliarden US-Dollar - das sind bis zu 166 Milliarden Euro...

Von Erdbeben und Tsunami allein könne sich die japanische Wirtschaft nach einem kurzen Einbruch durch die Wiederaufbauanstrengungen schnell erholen, schreibt die Weltbank. Das lege die Erfahrung nach dem Erdbeben in Kobe von 1995 nahe. Damals betrugen die Schäden 100 Milliarden Dollar...

Japan kann Wiederaufbau schultern
"Die japanische Regierung hat die finanzielle Kraft und Kreditwürdigkeit, um mit der Katastrophe fertig zu werden", sagte Moody's-Experte Thomas Byrne.
Moody's bewertet die Bonität des Landes derzeit mit der Note Aa2. Japanische Staatsanleihen gelten damit als "sichere Anlage", obwohl die Schulden die jährliche Wirtschaftsleistung um das Doppelte übertreffen...
Komplett unter: http://diepresse.com/home/wirtschaft/in ... arden-Euro

... na ja, was soll die Weltbank auch anders sagen ... :biggrin:

Styx
Beiträge: 305
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 15:08

Re: Tsunamis

Beitrag von Styx » Mo 21. Mär 2011, 18:22

So sehr ...
Somprit hat geschrieben:...Japanische Staatsanleihen gelten damit als "sichere Anlage", obwohl die Schulden die jährliche Wirtschaftsleistung um das Doppelte übertreffen...
...sind noch nicht mal die EU-Sorgenkinder (Griechenland, Irland, Portugal, Spanien oder Italien) verschuldet.
Damit zeigt sich, daß die Ranking-Politik der drei in USA (eines in UK) einschlägig bekannten beurteilenden Häusern manipulativen Charakter hat. Es wird wirklich Zeit, daß die EU ein unabhängiges Institut ins Leben ruft, das die wahren Verhältnisse von Volkswirtschaften, deren Haushalten und Währungen untereinander quantifiziert und qualifiziert.
Styx

Somprit

Re: Tsunamis

Beitrag von Somprit » Mo 21. Mär 2011, 20:25

Styx hat geschrieben:So sehr ...
Somprit hat geschrieben:...Japanische Staatsanleihen gelten damit als "sichere Anlage", obwohl die Schulden die jährliche Wirtschaftsleistung um das Doppelte übertreffen...
...sind noch nicht mal die EU-Sorgenkinder (Griechenland, Irland, Portugal, Spanien oder Italien) verschuldet....
... und um nicht zu vergessen, die Heimat von den Ranking-Agenturen ... Uncle Sam :biggrin:

Antworten