Die Auswanderer - Thailand

conny
Beiträge: 161
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 03:25

Die Auswanderer - Thailand

Beitrag von conny » Mi 11. Feb 2009, 15:28

Gestern abend : grosses Kino im deutschen TV – "Die Auswanderer" – u.a. mit einem jüngeren unbedarften Ehepaar, das nach Koh Samui ausgewandert ist um dort eine an einen Bungolowpark angeschlossene Restaurantbar zu betreiben. :friede:

Selbstverständlich waren beide vorher noch nie in Thailand, aber das Geschäft kam durch die Vermittlung eines vor Ort lebenden Schweizers zustande ( jeder weiß ja – da kann man ruhig vertrauen ).

Soll ich erwähnen, dass die Restaurantbar noch im Baustadium ist ( ebenso wie die Shopping“meile“ die nebenan entstehen soll ) ? - Besser nicht.. :Kasper:

Was für mich aber sehr interessant war – und deshalb schreibe ich das hier – es wurde gezeigt, wie einfach es doch ist , eine Arbeitserlaubnis für Thailand zu bekommen.

Schritt 1 : für die Betreibung der Restaurantbar wurde eine thailändische Firma gegründet. Gesellschafter : das Farangehepaar und Mehrheitsgesellschafterin = eine thailändische Mittelsfrau ( die dem Schweizer schon bekannt war , den Farangs bisher aber nicht ) :rose: ( natürlich hat die Thai kein Kapital investiert. )

Schritt 2 : Beantragung Arbeitserlaubnis, die gemäß dem Schweizer gar kein Problem ist, weil in der Restaurantbar ja deutsches Essen gekocht wird und das können Thais ja nicht machen. Eine normale Beerbar wäre nicht möglich, weil es da kein deutsches Essen gibt. (persönlicher Rückschluß von mir : Beerbar mit Currywurstverkauf müsste ergo gehen, weil Thais keine vernünftige Currywurst machen können :Kasper: )

Schritt 3 : Die thailändische Gesellschafterin tritt aus der Gesellschaft aus und überlässt ihren Anteil dem Farangehepaar.

Der Schweizer hat aber - ehrlich wie er ist - darauf hingewiesen, dass einige Farangs schon auf die Nase gefallen sind, weil der/die Thaigesellschafter nicht aus der Firma rausging, beide da aber keine Angst haben brauchen.

Null Risiko und ein absolut fairer Deal.
( Ich habe anschliessend eine Tablette nehmen müssen, weil mir der Bauch vor Lachen sehr weh tat )

Noch vergessen : ja – natürlich waren alle Verträge auf Thai verfasst, aber der Schweizer hat den beiden ja erklärt, was die da unterzeichnen.

Kann euch nur empfehlen, die Fortsetzung anzuschauen.

Mittlerweile scheint den ihre Restaurantbar auch schon eröffnet zu sein .
http://www.der-farang.com/index.php?art ... tstonepark
Das Motto für Thailand : Ohne Moos nix los !

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Die Auswanderer - Thailand

Beitrag von expat » Mi 11. Feb 2009, 16:45

VOX, Goodbye Deutschland.
Die Idee ist doch nicht schlecht, dass es auf Koh Samui nun auch eine Bar gibt.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

conny
Beiträge: 161
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 03:25

Re: Die Auswanderer - Thailand

Beitrag von conny » Sa 14. Feb 2009, 18:15

Werden in Pattaya eigentlich auch noch Farangs gessucht, die dort ne Bar eröffnen :smoke:

Könnte ne super Geschäftsidee sein :Walter:
Das Motto für Thailand : Ohne Moos nix los !

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Die Auswanderer - Thailand

Beitrag von expat » Sa 14. Feb 2009, 18:19

conny hat geschrieben:Werden in Pattaya eigentlich auch noch Farangs gessucht, die dort ne Bar eröffnen :smoke:

Könnte ne super Geschäftsidee sein :Walter:
Vielleicht hätte ich doch den Paul hier rein lassen sollen. Der könnte uns das jetzt beantworten.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

conny
Beiträge: 161
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 03:25

Re: Die Auswanderer - Thailand

Beitrag von conny » So 15. Feb 2009, 01:04

Vielleicht hätte ich doch den Paul hier rein lassen sollen
Wieso biste auch so wählerich :crazy: :crazy:

Wer ist Paul :think:
Das Motto für Thailand : Ohne Moos nix los !

Benutzeravatar
OttoNongkhai
Beiträge: 288
Registriert: Mo 8. Dez 2008, 18:58
Wohnort: Asien

Re: Die Auswanderer - Thailand

Beitrag von OttoNongkhai » So 15. Feb 2009, 16:48

Vieleicht kann man auch noch was Anderes aufmachen,als wie eine Bar in Thailand!
Wer hat Vorschlaege?

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Die Auswanderer - Thailand

Beitrag von expat » Mo 16. Feb 2009, 13:41

OttoNongkhai hat geschrieben: Was ich auch noch suche,ein Geschaeft,wo man einen vernuenftigen Ofen kaufen kann,zum Brot und Pizza backen.
Lebe wohl schon zu lange in LOS,aber momentan habe ich eine Allergie gegen das Thai Frass!!!!
Findest du in beinahe jedem Supermarkt. Hast du in Miniformat auch schon bei mir gesehen.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Die Auswanderer - Thailand

Beitrag von expat » Mi 18. Feb 2009, 08:55

Sorry, ich wollte euer Backhaubengeflüster als separaten Thread abtrennen, aber am Schluss hatte ich lauter Threads in falscher Reihenfolge. Da ist die Forensoftware echt beknackt. So habe ich es dann löschen müssen. Aber Otto weiß ja nun, welche Haube er haben will.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Benutzeravatar
OttoNongkhai
Beiträge: 288
Registriert: Mo 8. Dez 2008, 18:58
Wohnort: Asien

Re: Die Auswanderer - Thailand

Beitrag von OttoNongkhai » Mi 18. Feb 2009, 12:50

Acht,Peter,hast du wieder mal mit den Knoepfen gewuetet?
Erinnere mich an alte Nittaya-Zeiten. :Lach:

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Die Auswanderer - Thailand

Beitrag von expat » Do 19. Feb 2009, 23:14


Kennt ihr eigentlich die Funktion "Private Nachrichten" ? Ja, smalltalk in Thementhreads stören mich.
Wenn du dich etwas heimelicher fühlen willst, Otto, soll ich dann auch in Blau schreiben?
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Antworten