Sri Thanonchai

Styx
Beiträge: 305
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 15:08

Re: Sri Thanonchai

Beitrag von Styx » Do 17. Feb 2011, 01:37

Expat,
expat hat geschrieben:...Schließlich halte ich doch schon den Schirm über meine Member.
... und somit befindet sich auch Hotjob unter demselben und nicht ueber dem Schirm - d.h., man wird nass!

Hotjob,
ich hatte bereits eine Erwiderung geschrieben doch, ploetzlich war alles verschwunden. Ich wuerde ja zu gerne dem Expat dafuer die Schuld geben nur wuerde dies dann wahrscheinlich den Falschen treffen. Deshalb nachfolgend das Ganze nochmal.
Hotjob, wenn Du schreibst ....
Hotjob hat geschrieben:...Du wärest herzlich eingeladen zu unserer Intellektfreien Unterhaltung. ...
... dann stoert mich daran, dass man (hier bist es jetzt Du), wie bereits der ein oder andere Forumkollege vor Dir, sich immer wieder dem Begriff "Intellekt" bedient wenn es um die Wertung eines posts von mir geht.
Jeder, aber auch wirklich jeder post traegt den Intellekt seines Autors - nicht umsonst wird von seiten einiger Forumsmitglieder, u.a. auch von Dir, eine gewisse Konzentration beim Verfassen der eigenen posts gefordert. Um so unverstaendlicher wird mir dann Deine Einladung zu einer intellektfreien Konversation - was wird das dann?
Hotjob, erlaube mir noch einen Hinweis:
"Die Definition des Begriffs Intellekt nach Wikipedia ist wie folgt - Intellekt (zu lat. intellectus: Innewerden, Wahrnehmung, Erkenntnis) bezeichnet die Fähigkeit, unter Einsatz des Denkens Erkenntnisse und Einsichten zu erlangen; Denk-, Erkenntnisvermögen. Der Begriff steht in engem Bezug zu dem der Vernunft und des Verstandes."
Warum also willst Du Dich "intellektfrei" unterhalten?
Darueber hinaus steht diese Einladung mit "waerest" im Konjunktiv und verlangt dann wohl ein "wenn" (= ...waerest eingeladen, wenn...).
Was also muss ich tun um bei euch der "Dritte im Bunde" zu sein?
Hotjob, es sind zwar nur ein paar Zeilen die Du mir aufgelegt hast doch ich komme nicht umhin jede zu erwidern.
Hotjob hat geschrieben:Zum anderen möchte ich hier klarstellen das ich den Member " Neele " nicht persöhnlich kenne also auch niemals Kunde bei Ihm war.

...no comment!
Und hierzu...
Hotjob hat geschrieben:Solche sachen kommen dabei raus wenn man Posts nicht richtig liesst. Aber da sie sowieso weit unter deinem Niveau liegen sehe ich freundlich darüber hinweg.

....ja, post nicht richtig gelesen = mangelnde Konzentration, aber muss ich mir da wirklich an die eigene Nase fassen? (Oder laege da vielleicht die Deine naeher - weil vergessen was Neele schrieb?)
Zuletzt, werter Hotjob, sei erwaehnt, dass es mich aergert wenn man meinem Habitus etwas unterstellt, zuschreibt oder diesen auf eine Art und Weise belastet die ihm nicht gerecht wird. So ist die Unterstellung ...
Hotjob hat geschrieben:...Aber da sie sowieso weit unter deinem Niveau liegen...
...voellig aus der Luft gegriffen und entbehrt jeglicher Substanz. Sollte ich mich tatsaechlich mal zu einem Beitrag dahingehend aeussern muessen, dass er unter "meinem Niveau" (was immer auch dies heissen mag) ist, dann werde ich Dich dies explizit wissen lassen.
Styx

Hotjob

Re: Sri Thanonchai

Beitrag von Hotjob » Do 17. Feb 2011, 01:55

.

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Sri Thanonchai

Beitrag von expat » Do 17. Feb 2011, 02:36

Hotjob hat geschrieben:.
.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Styx
Beiträge: 305
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 15:08

Re: Sri Thanonchai

Beitrag von Styx » Do 17. Feb 2011, 08:03

...und wurde geloescht?
Styx


Nein
expat

Waitong

Re: Sri Thanonchai

Beitrag von Waitong » Do 17. Feb 2011, 08:36

Nun, wenn ich das so lese, faellt mir eine weitere Geschichte ueber Sri Thanonchai's legendaere Faehigkeiten ein.

Sri Thanonchai's special Dishes :Lach:


http://books.google.de/books?id=raupect ... es&f=false

Styx
Beiträge: 305
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 15:08

Re: Sri Thanonchai

Beitrag von Styx » Do 17. Feb 2011, 10:08

Dem "artful Trickser", Sri ThanonChai wird sicherlich manches nachgesagt und bestimmt habe viele dieser "tales" auch einen philosophischen Hintergrund. Auch wir haben in unserem Kulturkreis Geschichten und Sprichwoerter die den Part der Ethik innerhalb der Philosophie behandeln. Etwas uebertragen, letztlich aber doch bezugsnah zur "Special Dish" des Sri ThanonChai wuerde ich z.B. das Sprichwort "wie man in den Wald rein ruft, so schallt es heraus" - doch wie dem auch sei, mir faellt eine andere Geschichte ein die Zwischenmenschliches metaphored.
Sie soll indischen Ursprungs sein (ich bin aber hierzu ueberfragt):
"Ein Hund verirrt sich in einen Raum voller Spiegel. Ob all der vielen Hunde um ihn herum, die er bei seinem Eintritt ansichtig wurde, ging dieser vorsichtshalber erst mal in eine Abwehrhaltung und knurrte verhalten. Doch was war die Reaktion - von ueberrall war ploetzlich ein Knurren zu hoeren, das er sogar als bedrohlich empfand, weil es Multipel auf ihn einwirkte. Der Hund reagierte irritiert und knurrte staerker und staerker und staerker und staerker - bis ihn schliesslich der Tod von der aggressiven Haltung seiner Umwelt befreite.
Was waere wohl passiert wenn der Hund, bei seinem Eintritt in den Raum voller Spiegel, erfreut mit seinem Schwanz gewedelt haette - anstatt zu knurren?"

Und damit nun weiterhin - nein, kein freundliches "Schwanzwedeln" - ich denke da mehr an "eine nicht versiegende Neugier" auf alles uns noch Unbekannte.
Styx

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Sri Thanonchai

Beitrag von expat » Do 17. Feb 2011, 11:01

Mich erinnert das entfernt an Till Eulenspiegel. Bzw. genau betracht, gar nicht mal so entfernt.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Waitong

Re: Sri Thanonchai

Beitrag von Waitong » Fr 18. Feb 2011, 13:44

Kurzgeschichten oder volkstuemliche Legenden gefallen mir. Es ist die Art wie z.B. Kritik auf eine ansprechende Weise verpackt werden kann, ohne aufdringlich zu wirken.

Irgendwie ist's schade, wenn das alles verloren geht, durch oberflaechliche Unterhaltung...

Antworten