Mit Ausländern verheiratete Thai Website

Somprit

Re: Mit Ausländern verheiratete Thai Website

Beitrag von Somprit » Mi 8. Jun 2011, 10:20

... auch hierzu, zu dem, was Du vorstehend geschrieben hast, gehst Du von einer imaginäre Sicht/Darstellung aus... denn was dort in Udon einer der unteren Chargen an Weisheiten, welche im großen Bild gesehen durchaus ihre Berechtigung hat, von sich gibt, ... :good: ... wird kaum einer der Großkopferten in Bangkok interessieren... :biggrin:

Aber hiermit
Ich komme zu der Ueberzeugung, wenn ich mich in den DACH-Foren so umsehe, dass die Farang im Grunde selbst ihre groessten Widersacher, in Bezug auf ein koordiniertes Auftreten, darstellen. So viele Eitelkeiten, wie sie dort zur Schau vor sich her getragen werden, ist erschreckend und laesst sich m.E. nur mit der angebotenen Anonymitaet und das zumeist hoehere Alter (und damit einhergehend uneinsichtigere, um nicht zu sagen "sture" Verhalten) der Foren-Protagonisten begruenden. Die Vielzahl der immigrierten Farang schliesst eine Haeufung von intellektuell weniger belastbaren Individuen aus - das Gegenteil duerfte der Fall sein (jedenfalls hier in Thailand) allerdings konterkariert mit ganz wenigen Negativelementen.
hast Du den Nagel direkt auf dem Kopf getroffen :good:
Man(n) könnte nun zum soziologischen Feld der hier ansässig gewordenen Farang vieles sagen... aber besser ist es :pst: ... man(n) liest & staunt... ob der Weisheiten, welche so manche von sich und ihrem Lebensumfeld von sich geben... :denk:

Styx
Beiträge: 305
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 15:08

Re: Mit Ausländern verheiratete Thai Website

Beitrag von Styx » Do 9. Jun 2011, 17:22

Werter "Somprit",
Deine, ueber viele Jahre gesammelte Erfahrung, hinsichtlich der hier niedergelassenen/lebenden Farang lassen mich schon glauben, dass Du in besonderer Weise qualifiziert bist genau hierueber...
Somprit hat geschrieben:... Man(n) könnte nun zum soziologischen Feld der hier ansässig gewordenen Farang vieles sagen...
...zu schreiben. Ich selbst bedauere hier Deine, Dir selbst auferlegte, Zurueckhaltung. Lass doch Rueckverfolgbares weg, u.a. auch "Nicks" und verwende andere Orte und Zeiten.
Ich selbst vermute allerdings keine "gewoehnlichen" Stories die sich hinter den meisten Immigrantenhistorien verbergen. Um so ungewoehnlicher erscheinen einem dann die Forenauftritte dieses Personenkreises.
Praezisiert man jedoch das "ungewoehnlicher" etwas, dann komme ich zumindest, statt dessen, zum Ausdruck "unverfrorener".
Und dieses findet immer Mitlaeufer, die sich im gleichen Tenor artikulieren.
Bedauerlich, dass - jene die am meisten schreien, jene die am unverschaemtesten bloecken oder jene die am scheinheiligsten auftreten - immer wieder eine Gemeinde an Gefolgsleuten vorfinden, die dann oft voellig unkritisch solchen Plebejern folgt - diese sogar hin und wieder ueber die Forengemeinde "erhoeht" (worunter sich jeder selbst vorstellen mag was damit gemeint ist).
Styx

Somprit

Re: Mit Ausländern verheiratete Thai Website

Beitrag von Somprit » Fr 10. Jun 2011, 09:30

... du hast wieder mal den berühmten Nagel auf den Kopf getroffen.... :clap:

Ich könnte Dinge ausplaudern, :pst: welche Du niemals glauben würdest :jau:

Bedauerlich, dass - jene die am meisten schreien, jene die am unverschaemtesten bloecken oder jene die am scheinheiligsten auftreten - immer wieder eine Gemeinde an Gefolgsleuten vorfinden, die dann oft voellig unkritisch solchen Plebejern folgt - diese sogar hin und wieder ueber die Forengemeinde "erhoeht" ...
... vielleicht ereifern sich einige deswegen besonders über den "Foren-Somprit", weil ich einige ihrer kleinen (schmutzigen) Geheimnisse, ihr überspieltes scheitern hierzulande innerhalb des Familienverbandes kenne und wissen, dass ich trotzdem bei IHREN oftmals schwachsinnigen Auswürfe gg. mich darüber nicht öffentlich schwadronieren werde...

Styx
Beiträge: 305
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 15:08

Re: Mit Ausländern verheiratete Thai Website

Beitrag von Styx » Fr 10. Jun 2011, 11:49

Somprit,
ich wiederhole mich - natuerlich glaube ich, dass Dir Informationen anheim sind die so nicht jedermann zur Verfuegung stehen. Doch denke ich aber auch, dass dies nicht der alleinige Grund hierfuer...
Somprit hat geschrieben:... vielleicht ereifern sich einige deswegen besonders über den "Foren-Somprit", weil ich einige ihrer kleinen (schmutzigen) Geheimnisse, ihr überspieltes scheitern hierzulande innerhalb des Familienverbandes kenne und wissen, dass ich trotzdem bei IHREN oftmals schwachsinnigen Auswürfe gg. mich darüber nicht öffentlich schwadronieren werde...
...sein wird.
Ich selbst kenne Niemandens persoenlichen background und dennoch feindet man mich relativ oft an.
Allein schon wie man kommuniziert motiviert andere zur Kritik, die darueber hinaus allzuoft unter der beruehmten Guertellinie angesetzt ist.
Persoenlichkeiten die erkennbar oder vermutet nicht konform der eigenen auftreten sind suspekt und in Abwandlung des Bauernspruches "alles was man nicht kennt, mag man nicht" darauf reagiert.
Leider trifft diese Reaktion auf Menschen aller intellektuellen Levels zu - was besonders bedauerlich ist.
Toleranz, Akzeptanz und Respekt kann nicht verordnet oder gelehrt werden - sie erwachsen in einer Persoenlichkeit (bei der einen mehr und bei der anderen eben weniger).
Uebrigens, dies geht natuerlich auch an meine Adresse - ich kenne meine persoenlichen Defizite diesbezueglich.
Nicht, dass also jemand auf die Idee kommt ich hielte mich fuer das non-plus-ultra. (Wie vielleicht ein Fussballer erkennt, dass seine Moeglichkeiten in der Kreisliga erschoepft sind so erkenne ich auch fuer mich wo ich stehe - und bin nicht unbedingt gluecklich damit, weil es zu vieles zu verbessern gibt.)
Styx

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Mit Ausländern verheiratete Thai Website

Beitrag von expat » Do 16. Jun 2011, 21:45

In meinem ganzen Leben habe ich nicht annähernd so viel Blödheit erlebt wie in Thaiforen in kurzer Zeit. Es liegt das natürlich auch daran, dass man schriftlich ohne ein Gegenüber leichter abstrakt herumschwadroniert und sich nur wenig auf andere einstellen kann. Viele scheineen dabei ihr Gegenüber, das sie nicht sehen, zu überschätzen. Anders ist es kaum erklärbar, dass eine große Lust zu beobachten ist, andere ständig unter sich zu treten, um dadurch scheinbar in höherer Position zu stehen. Dabei wird oft das Bessere als feindlich empfunden, das es zu bekämpfen gilt.
Uns Drei schätze ich mal so ein, dass wir Besseres beim Gegenüber zu schätzem wissen. Daher bekriegen wir uns auch dann nicht, wenn wir die Meinung des anderen nicht teilen. Unter normalen Menschen etwas Selbstverständliches. Bei Menschen aber nicht, denen man im realen Leben meistens aus dem Wege gehen kann.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Styx
Beiträge: 305
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 15:08

Re: Mit Ausländern verheiratete Thai Website

Beitrag von Styx » Fr 17. Jun 2011, 01:03

Wie wahr doch dies leider ist...
expat hat geschrieben:... Anders ist es kaum erklärbar, dass eine große Lust zu beobachten ist, andere ständig unter sich zu treten, um dadurch scheinbar in höherer Position zu stehen. Dabei wird oft das Bessere als feindlich empfunden, das es zu bekämpfen gilt...
Expat, wie ich die Forenwelt einschaetze wird sie Dir diese Aussage etwas veruebeln - obwohl auch meine Meinung hierdurch repraesentiert wird. Es ist dort nicht erlaubt sich abzugrenzen (auch nicht im positiven Sinn) - man hat den Platzhirschen Demut zu erweisen und den Moderatoren nach dem Wort zu reden. Ich weiss wovon ich spreche - ich wurde/werde dort immer wieder mal damit konfrontiert.
expat hat geschrieben:... Uns Drei schätze ich mal so ein, dass wir Besseres beim Gegenüber zu schätzem wissen. Daher bekriegen wir uns auch dann nicht, wenn wir die Meinung des anderen nicht teilen. Unter normalen Menschen etwas Selbstverständliches. Bei Menschen aber nicht, denen man im realen Leben meistens aus dem Wege gehen kann.
Bleiben wir doch weiterhin normal.
Styx

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2681
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Mit Ausländern verheiratete Thai Website

Beitrag von expat » Fr 17. Jun 2011, 01:11

Styx hat geschrieben: Expat, wie ich die Forenwelt einschaetze wird sie Dir diese Aussage etwas veruebeln - obwohl auch meine Meinung hierdurch repraesentiert wird. Es ist dort nicht erlaubt sich abzugrenzen (auch nicht im positiven Sinn) - man hat den Platzhirschen Demut zu erweisen und den Moderatoren nach dem Wort zu reden. Ich weiss wovon ich spreche - ich wurde/werde dort immer wieder mal damit konfrontiert.
Von der Meinung anderer, die man weder schätzt noch gar kennt, sollte man nicht sein eigenes Wohllbefinden abhängig machen. Das zumindest habe ich gelernt in den Foren.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.

Somprit

Re: Mit Ausländern verheiratete Thai Website

Beitrag von Somprit » Mi 22. Jun 2011, 14:08

Styx hat geschrieben: ... - man hat den Platzhirschen Demut zu erweisen und den Moderatoren nach dem Wort zu reden. Ich weiss wovon ich spreche - ich wurde/werde dort immer wieder mal damit konfrontiert.
expat hat geschrieben:... Uns Drei schätze ich mal so ein, dass wir Besseres beim Gegenüber zu schätzem wissen. Daher bekriegen wir uns auch dann nicht, wenn wir die Meinung des anderen nicht teilen. Unter normalen Menschen etwas Selbstverständliches. Bei Menschen aber nicht, denen man im realen Leben meistens aus dem Wege gehen kann.
Bleiben wir doch weiterhin normal....
...erkenntnisreiche Worte richtig ausgesprochen :good: ... doch sollten wir auch bedenken, dass in der anonymen Welt der Foren durchaus ein Legastheniker einem Studierten gegenüber steht ... und ihm in nichts nachstehen möchte... seinen Intellekt als ebenbürtig, jedoch dümmlich in den Ring wirft ... :biggrin:

Daher kann ich Dir, expat-Peter, durchaus zu
...In meinem ganzen Leben habe ich nicht annähernd so viel Blödheit erlebt wie in Thaiforen in kurzer Zeit...
zustimmen ... :good:

Styx
Beiträge: 305
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 15:08

Re: Mit Ausländern verheiratete Thai Website

Beitrag von Styx » Mi 22. Jun 2011, 18:59

Ein Legasteniker kann mir auch im realen Leben gegenueber stehen und muss mir in der Tat um nichts nachstehen. Hinsichtlich seiner geistigen Faehigkeiten, seines Intellekts, mag dieser mir sogar ueberlegen sein - was mich selbst nur neugierig auf das machen wuerde, was er mir zu sagen hat.
Ich respektiere jeden Menschen, doch schaetze ich deren noch mehr wenn diese eine Persoenlichkeit repraesentieren - gleich ob diese in mein Weltbild passen oder nicht.
Wird jedoch versucht, mir, die meine Persoenlichkeit abzusprechen oder zu verunglimpfen, dann muss man mit einer Gegenrede rechnen. Und diese mag nicht immer genehm fuer den "Kompatanten" sein.

Die Forenwelt hat jedoch ihre eigenen Spielregeln und dort sitzen oft Plebejer am langen Hebel bzw. haben ihre "Gemeinde" die sie (gleich aus welchen Gruenden auch immer) deckt. Da blaest man ins gleiche duemmliche Horn ohne sich dem zu vergewissern, dass das (oder jenen) was man anfeindet nicht doch der eigenen Gesinnung entspricht, der eigentliche Freund ist.
Desillusionierend (leider all zu oft).
Styx

Somprit

Re: Mit Ausländern verheiratete Thai Website

Beitrag von Somprit » Do 23. Jun 2011, 00:18

... nun ja, ich habe den Begriff des Legastheniker hier zu unüberlegt reingeworfen :Shy: , denn über den vorhandenen oder nicht vorhandenen Intellekt sagt die bestehende Legasthenie wirklich nichts...

Aber mit den „Spielregeln“ in der Welt der Foren, insbesondere der deutschsprachigen Thailand-Foren hast Du bestimmt Recht!
Vieles ist auf Seilschaften ausgerichtet... :pst: nur so kann man(n) auf Dauer im Reich der Plebejer überleben, Ausnahmen bestätigen die Regel!

Antworten